Die 79-jährige Vanessa Redgrave ist das neue Gesicht von Gucci

Während junge Models wie Kendall Jenner und Gigi Hadid momentan die Popkultur dominieren, hat Gucci beschlossen, die Welt daran zu erinnern, dass Schönheit kein Alter kennt. Das italienische Modehaus engagierte für seine Cruise-Kollektion 2017 die britische Schauspielerin Vanessa Redgrave, 79, und machte sie zum Star der Kampagne.

Designer Alessandro Michele sagte dem Magazin Women's Wear Daily, dass Gucci auf die Schauspielerin, welche in Filmen wie Wiedersehen in Howards End und Foxcatcher mitgewirkt hat, zugegangen ist und sie zur Hauptakteurin der diesjährigen Themenkulisse machen wollte. Dabei wollte das Unternehmen mit der neuen Kampagne das „schöne Chaos“ der englischen Kultur darstellen. „Die Idee, dass man sich neben der eigenen Garderobe eben mal einen Rock der Großmutter anziehen kann, ist für uns auch ein wenig Punk“, fügte er hinzu.

Die Kampagne selbst wurde im Chatsworth House fotografiert, dem Anwesen des Herzogspaars von Devonshire, und zeigt Redgrave neben anderen Models beim Blumenpflücken im pittoresken Garten von Chatsworth.
Werbung
Die Schauspielerin tritt außerdem auch in einem Kampagnenkurzfilm auf, in dem sie im Garten ausspannt und ihre Mitwirkenden mit einem lässigen Fist-Bump begrüßt. Die getragene Mode selbst ist sehr verträumt und zeigt viele florale Muster und Stickereien, doch das Gesamtbild erinnert durchaus latent an Punk.

Wir sollten unsere Augen also offenhalten, nach mehr von Redgrave. Denn das könnte erst der Beginn ihrer neuen Karriere in der Modewelt sein. Sie ist zwar nicht unentwegt mit Zayn Malik unterwegs und teilt auch keine Snapchats – aber mit dieser Kampagne hat sie eben bewiesen, dass es auch für Models kein Einheitsschema gibt, und das finden wir immer wieder gut.