Heath Ledgers Liebe in 10 Dinge, die ich an dir hasse gab es wirklich

Foto: Rex/Shutterstock
Würde man die legendären zehn Dinge, die Julia Stiles als Kat Stratford ihrem Mitschüler Heath Ledger aka Patrick Verona als Liebeserklärung vor den Latz knallt, mühsam auf dem Smartphone tippen, hätte man im Handumdrehen relativ geschmeidige Daumenmuskeln. Doch weil 10 Dinge die ich an dir hasse 1999 – also ganze acht Jahre vor der Erfindung des iPhones – spielt, werden Sätze wie „Ich hasse es, wie du mit mir sprichst und deine komische Frisur“ im Film mutig im Klassenzimmer rezitiert.

Das Knistern zwischen Stiles und Ledger soll allerdings weit mehr als nur gespielt gewesen sein: In einem Kommentar auf einer neu veröffentlichten Special-Edition-DVD ist von einer echten Beziehung die Rede, berichtet ZM Online. Die beiden sollen sich während der Dreharbeiten verliebt haben, Anfang 2000 war das Ganze angeblich allerdings schon wieder Geschichte.

Bestätigt wurden die Gerüchte von offizieller Seite nicht.

„Heath wirkte schon immer so erwachsen“, erinnert sich Julia Stiles an Ledger, der 2008 im Alter von 28 Jahren an der Wechselwirkung mehrerer Beruhigungsmittel starb. „Ich hatte das Gefühl, dass es ihm zuwider war, als eine Art Teenie-Idol wahrgenommen zu werden. Ich glaube, dass 10 Dinge seiner Meinung nach mehr Substanz hatte, er aber das Gefühl hatte, nicht mehr Filme wie diese machen zu können, weil er sonst auf dem Teenie-Romantic-Comedy-Genre hängenbleiben würde.“

Wer sich die Geschichte von Kat und Patrick heute dringend noch einmal ansehen möchte, kann sich 10 Dinge, die ich an dir hasse zum Beispiel bei Amazon leihen.
Werbung