8 Dinge, die du heute Morgen wissen solltest

1. „Man muss das Tabu brechen, dass über Geld nicht gesprochen wird, wenn wir wollen, dass Frauen und Männer beim Gehalt nicht gegeneinander ausgespielt werden“, erklärt Familienministerin Manuela Schwesig zum Gesetzentwurf zu Lohngerechtigkeit.

Er sieht vor, dass Unternehmen ab 200 Beschäftigten den Angestellten Auskünfte über ungleiche Bezahlung geben müssen. (Zeit Online)

Werbung

2. Wird diskutiert: Über 60% der US-Wähler sind der Meinung, dass Donald Trump seinen Twitteraccount löschen sollte.

Das ergab eine Umfrage der Quinnipiac University, für die insgesamt 889 Wahlberechtigte befragt wurden. (Fader)

3. Gut zu wissen: „Volksverräter“ ist das Unwort des Jahres.

Die Sprachwissenschaftler der „sprachkritischen Aktion Unwort des Jahres“ bezeichnen den Begriff als „Unwort im Sinne der Kriterien, weil es ein typisches Erbe von Diktaturen, unter anderem der Nationalsozialisten ist“. Insgesamt standen 600 Wörter zur Auswahl. (Statista)

4. Wetter: Handschuhe oder keine Handschuhe?

Einpacken! Es bleibt kalt, im Norden werden außerdem Sturmböen erwartet. (Tagesschau)

5. Was du der Kollegin erzählst, die auf der Suche nach Inspiration ist, die unter die Haut geht: Grimes neues Tattoo ist ein Kunstwerk, aber alles andere als minimalistisch.

Die kanadische Singer-Songwriterin hat sich тихо auf das Bein tätowieren lassen, was mit „ruhig“ übersetzt werden kann. (Mehr lesen)

Werbung

new tattoo by @delphinenoiztoy тихо

A photo posted by Grimezsz (@grimes) on


6. Nicht verpassen: Mr. Robot modelt jetzt für Dior.

Neben Rami Malek wurden A$AP Rocky, Boy George und Ernest Klimko für die Frühjahr/Sommer-Kampagne von Willy Vanderperre in Paris fotografiert. (Mehr lesen)
Foto: Dior

7. Wird geteilt: Ein Mann strickt Pullis mit Sehenswürdigkeiten, zieht sie an und reist dann an genau diese Orte.

Skylines, aber auch Straßen, Palmen und Alpakas: Sam Barsky zaubert dem Internet mit Nadel und Wolle gerade Herzchen in die Augen. (Mehr lesen)

8. R29-Lesezeichen: Namastay At Home – Bitte hört auf, euch im Januar für meinen Sportkurs anzumelden.

Seit einer Woche steht ihr unserer Autorin beim Crossfit im Weg. (Mehr lesen)
Werbung