Vorher-Nachher-Transformation: Diese 7 Bilder zeigen, was Contouring wirklich verändert

Contouring soll individuelle Gesichtszüge durch den entsprechenden Einsatz von Make-up verstärken und schmaler machen. Um das zu erreichen, werden dunklere Brauntöne unterhalb der Wangenknochen, auf den Nasenflügel und an den Schläfen eingesetzt. Helle, schimmernden Töne unterstützen die Höhen des Gesichts aka Nasenspitze und Wangen.

Spätestens seit Angelina Jolies Puderfoto im Jahr 2014 wird die Technik heiß diskutiert. Auch dank eines weiteren prominenten Fans hat das Contouring längst den Mainstream erreicht. Denn die wahrscheinlich einzige Person, die die Technik – zumindest im Instagram-Universum – alltagstauglich gemacht hat, ist und bleibt Kim Kardashian. Otto Normalverbraucherin würde wohl eher nicht dran denken, jeden Supermarktbesuch mit einer aufwändigen Contouring-Routine inklusive falscher Wimpern zu verknüpfen. Aber was wäre wenn?

Der Instagram-Account @PaintDatFace zeigt beeindruckende Makeover und demonstriert, dass Make-up viel mehr kann als nur bedecken. Achtung, Endlosscrollgefahr! Hinter @PaintDatFace steckt Make-up-Artist Spencer, auch das Transformations-Genie genannt, der seine faszinierenden Make-ups lieber Malereien nennt. Entscheidend sei, so Spencer im Gespräch mit New Beauty, dass die von ihm geschminkten Models nicht nur anders aussehen, sondern auch ein neues Selbstbewusstsein entwickeln. Aber seht selbst!