#Schadenfreude pur: Takeshi's Castle kommt zurück

Wer in den 1990ern zur Schule gegangen ist, der wird das ein oder andere Mal vor dem Fernseher laut losgelacht haben – die Rede ist natürlich von Takeshi's Castle. Und damit wären wir auch schon bei der guten Nachricht des heutigen Freitags angekommen: Die japanische Kultsendung kommt ab dem 25. Februar zurück ins deutsche Fernsehen!

Wenn es eine Sache gibt, die Deutschland und Japan definitiv gemein haben, dann ist es die tief verankerte Liebe für Schadenfreude. Und genau die ist, wenn nicht als Hauptthema, dann zumindest als Kollateralschaden, ein großer Teil der Spielshow. Man schaut den Teilnehmern dabei zu, wie sie Wettbewerbe und Spiele meistern (und kläglich scheitern), um die Burg des fiktiven Kaisers Takeshi zu stürzen.

Dabei waltet nur selten Gnade: Die Spieler und Spielerinnen müssen beispielsweise über sich drehende, lose Baumstämme in einem Pool springen und rennen, um ans andere Ende zu gelangen. Wer dort überhaupt erst ankommt, muss sich für eine von drei Türen entscheiden, um in das anschließende Labyrinth eintreten zu können – die Tür, die der Teilnehmer wählt, stößt ihn allerdings mit großer Wahrscheinlichkeit wieder in den Pool.

Klingt nach Slapstick, geht auch nicht viel tiefer, ist jedoch umso witziger. Und wir finden, für die großen Plagen des Alltags hat sich jede von uns auch ein kleines bisschen Schadenfreude verdient.
Takeshi's Castle wird ab dem 25. Februar jeden Samstag ab 13:45 Uhr auf RTL Nitro ausgestrahlt.
Werbung