Wie es aussieht, wenn Urban Outfitters echte Skaterinnen statt Models castet

Foto: Urban Outfitters.
Statt Models Skateboards in die Hand zu drücken, hat Urban Outfitters für seine neue Frühjahrskollektion 13 Skaterinnen verpflichtet, denen man das Halten eines Boards nicht erklären muss. Das Gesprächsthema der Kampagne geht tiefer: „Wenn uns Typen an einem Spot sehen, hören sie auf zu skaten und fragen sich: Was machen die denn jetzt?“, erzählen die Frauen im Video.
Foto: Urban Outfitters.
Die Kamera begleitet Charlie McHarg, Jenn Soto, Mariah Duran, Nika Washington, Samarria Brevard, Savannah Headden, Una Ferrar, Vanessa Torres, Monique O'Toole, Kat Sy, Lydia Mae Martinez, Marissa Martinez und Jazzmen Chavez ohne gestellte Posen – ob nun auf der Couch oder auf dem Board. Videoregie führte Profi-Skateboarder Steve Berra.
Werbung
Foto: Urban Outfitters.
Foto: Urban Outfitters.
Die neue Kollektion, die die Frauen im Lookbook tragen, ist 90er-inspiriert, wirkt aber alles andere als retro. Viel mehr gelingt es der Kampagne, Bilder und Statements zu schaffen, die im Gedächtnis bleiben. Zum Beispiel, wenn im Video erzählt wird, ob und wann man sich sich eigentlich als Girl Skater fühlt: „Wenn andere sagen: Oh, guck mal, The Girl Skater ist da.“
Werbung