Ranking: Das sind die teuersten Städte der Welt

Das britische Magazin The Economist wählt einmal im Jahr die teuersten Städte der Welt. Die jährliche Rangliste basiert auf mehreren Auswahlkriterien, die unter anderen Preisentwicklungen von verschiedenen Produkten wie Nahrungsmittel und Kleidung, aber auch Dienstleistungen oder Mieten vergleichen. Gerade für Reisende oder Urlauber dürfte das Ranking daher besonders interessant sein. Schwankende Lohn- und Gewaltniveaus werden in der Studie jedoch nicht berücksichtigt.
The Economist kommt zu dem Ergebnis, dass die Lebensunterhaltungskosten in den südostasiatischen Städten derzeit so hoch wie nirgendwo anders sind – gleich fünf der zehn teuersten Städte weltweit liegen in Asien. Spitzenreiter ist abermals Singapur, wo das Leben sogar noch einmal 20% teurer sein soll als in New York. Der Big Apple dient dabei als Richtwert, an dem die Lebensunterhaltungskosten aller Städte gemessen werden. Hongkong folgt dicht auf Platz 2. Den dritten Rang belegt Zürich – und ist damit die teuerste Stadt Europas.
Werbung
Auch Kopenhagen, Paris und Genf haben es unter die Top 10 geschafft. Die drei deutschen Städte Frankfurt (23), Hamburg (32) und München (35) wurden ebenfalls in die Liste aufgenommen, wobei Hamburg preistechnisch am deutlichsten zugelegt hat.
1. Singapur (0)
2. Hong Kong (0)
3. Zürich (-1)
4. Tokio (+7)
5. Osaka (+9)
6. Seoul (+2)
7. Genf (-3)
8. Paris (-2)
9. New York (-2)
10. Kopenhagen (-1)
Das komplette Ranking findet ihr hier.