Nice to see ya, Sia! Die Sängerin zeigt sich ohne Perücke

PHOTO: STARZFLY/BAUER-GRIFFIN/GC IMAGES
Es passiert nicht alle Tage, dass die Öffentlichkeit die australische Sängerin und Songschreiberin Sia ohne ihr Lieblingsaccessoire, eine blond-schwarze Perücke, zu Gesicht bekommt. In der Regel trägt sie nämlich bei wirklich jedem ihrer Auftritte den besagten Bob. Sia ohne Perücke, das wäre wie Joseph Beuys ohne Filzhut.
Bei Ellen DeGeneres hatte die 41-Jährige vor einiger Zeit erklärt, dass die Perücke eine Art „Schutz für die große Schüchternheit“ sei. Sie möchte als Künstlerin wahrgenommen werden und nicht als Privatperson in den Fokus rücken. Und bisher gelang es ihr, bis auf wenige Ausnahmen, tatsächlich ziemlich gut, ihr wahres Aussehen zu verstecken.
Jetzt zeigte sich die Chandellier-Interpretin aber doch ohne ihr ikonisches Markenzeichen, am Flughafen von Los Angeles. Und man muss tatsächlich zweimal hinschauen, um die Sängerin zu erkennen. In lässiger Jogginghose, mit bequemen Sneakern und langen glatten Haaren hatte man sie bisher noch nie gesehen. Die Bilder verbreiteten sich daraufhin in Windeseile im Netz – zur Freude ihrer Fans. Ob sie selbst allerdings glücklich darüber ist, bleibt fraglich.