Dieser Brief zeigt, wie schlecht Frauen ihren Freund behandeln – ohne es zu bemerken

Foto: Natalia Mantini, Artwork: Ira Bolsinger.
Wenn wir von Missbrauch oder Gewalt in Beziehungen sprechen, dann wird damit oftmals nur körperliche Gewalt assoziiert. Keine Frage, darüber müssen wir reden und weiterhin aufklären. Doch es gibt es noch viele weitere Formen von Gewalt, die man einer anderen Person antun kann – nur geschieht dies oftmals ganz unbewusst und es wird auch weitaus weniger darüber berichtet. Psychische Traumata entstehen häufiger als man denkt durch Beleidigungen verbaler Art oder unbewusster Handlungen. Wer Schmerz erfahren hat, der weiß, dass Narben bleiben können – manchmal ein Leben lang.
Menschen, die in Beziehungen leben, wissen nur zu gut, dass man sich mitunter unbeabsichtigt gegenseitig verletzt, sei es mit Worten oder Taten, mit denen man sich über andere hinwegsetzt. Meistens jedoch identifiziert damit niemand Missbrauch.
Werbung
Ein anonymer User hat vor kurzem mit einem ehrlichen Post, in dem er sich gezielt an Mädchen und junge Frauen richtet, für Aufmerksamkeit gesorgt. Darin führt er eine Reihe von Handlungen und Verhaltensweisen an, die er als beleidigend, schmerzhaft oder missbräuchlich definiert, die aber offenbar von jungen Mädchen so gehandhabt werden. Der Verfasser des Briefes prangert besonders an, dass all die Dinge, die er anführt, meistens unbemerkt geschehen und von den jungen Mädchen deshalb gar nicht als falsch empfunden werden könnten.
Nichts davon ist „in Ordnung", oder?
Werbung