Diese Orte sind keinem Wes-Anderson-Film entsprungen, sie existieren wirklich

Für all diejenigen unter euch, die seit The Grant Budapest Hotel (2014) sehnsüchtig auf ein Lebenszeichen von Wes Anderson warten, haben wir etwas zur Überbrückung gefunden, das euch zumindest temporär in die Pastell-Welten des US-amerikanischen Erfolgsregisseurs versetzt.
Auf dem Portal Reddit hat ein Nutzer (und offensichtlich großer Fan!) das Projekt Accidental Wes Anderson ins Leben gerufen – ein Account, auf dem jede Menge Fotos gesammelt werden, die glatt aus einem der vielen ikonischen Wes Anderson Filme entsprungen sein könnten. Denn auf den Bildern sind ausschließlich Orte zu sehen, die der Ästhetik des Regisseurs sehr sehr nahe kommen – von der Farbigkeit (mit Vorliebe natürlich Pastell-Töne) oder der symmetrischen Anordnung etwa. Der Clou dahinter: All diese Ort existieren so tatsächlich und können in der Regel auch besichtigt werden.
Während manche Aufnahmen den Filmkulissen von The Royal Tenebaums, Moonrise Kingdom oder Rushmore sehr ähnlich sehen, sind andere etwas freier interpretiert. Fragt sich also, wer sich hier von wem inspirieren lassen hat? Inzwischen hat der Kanal rund 25.000 Follower und der Foto-Pool erweitert sich permanent. Noch eine gute Nachricht für alle Ungeduldigen: Wes Anderson bringt schon nächstes Jahr seinen neuen Film Isle of Dogs auf die Leinwände.
Hier sind unsere Favoriten: