Man kann sich jetzt Instagram-Likes am Automaten kaufen

Instagram @snatap.cheboksary 
Jeder, der heutzutage etwas auf sich hält, hat einen Instagram-Account. Sagt man. Immerhin gilt die Plattform als der ideale Ort, um sein Produkt und im Zweifel auch sich selbst zu promoten. Wer Instagram-Ruhm haben will, der braucht jedoch auch Follower, Menschen also, die deiner aufwendig kuratierten Fotoauswahl Likes geben. Und zwar viele. Wer nur wenige davon hat, der spielt eh nicht mit in der obersten Liga. Was aber tun, wenn diese besagten Likes nicht von alleine kommen?
Dass man im Internet bei dem einen oder anderen unseriösen Anbieter Follower und Likes kaufen kann, ist ja bereits bekannt. Auch so genannte Bots, die laut der Instagram-Richtlinien illegal sind, kann man sich irgendwo her beschaffen. Wie gut Fake-Follower und Fake-Kommentare der Steigerung deiner Bekanntheit allerdings wirklich tun, ist zu bezweifeln. Es fällt eben auf, wer getrickst, äh gekauft hat. Andere hingegen meinen: Warum nicht faken, wenn das ganze Instagram doch eh eigentlich eine riesige Fake-Veranstaltung ist?
Werbung
In Russland geht das ganze Prozedere nun noch einen Schritt weiter. Denn dort sind in der Öffentlichkeit vermehrt Automaten aufgetaucht, die zwar wie klassische Fotoautomaten aussehen, aber noch eine andere interessante Funktion haben. Sie liefern dir für kleines Geld die langersehnten Follower und Likes – deine Rettung?
Dann lass mal sehen: Neben Polaroid-Bildern kann man sich für umgerechnet 80 Cent schon 100 Likes kaufen. Wer 100 Follower mehr haben will, muss mindestens 1,50 Euro ausgeben. Laut Dazed gehört die Firma, die die Automaten vertreibt und munter in Shopping Malls aufstellt, den Geschäftspartnern Nazir Yusifov and Ayaz Shabutdinov, die zusammen die Firma Snatap betreiben. Auf Nachfrage, ob solche Automaten nicht irgendwie illegal wären, entgegneten die beiden, dass hinter den Likes echte Menschen stecken würden. Ihr Geschäftsmodell sei dementsprechend auch nicht illegal. Ah so. Ja, na klar.
Angeblich sollen die Automaten schon bald nach Amerika, Polen und Deutschland kommen. Dann kannst du dir also auch hierzulande Ruhm und Anerkennung erkaufen. Snatap hat übrigens auch schon einen eigenen Instagram-Account – so richtig famous ist der Laden mit gerade einmal 2250 Abonnenten auch noch nicht, wa?
Werbung