Ring frei für Empowerment & Diversity: Heute startet „Glow“ auf Netflix

Foto: Netflix.
Wer die 80er fühlt und Sisterhood feiert, der wird die neue Netflix-Serie „Glow“ verschlingen! Grob gesagt: Es geht um Frauen im Wrestling. Die „Gorgeous Ladies of Wrestling“ beweisen mit Charme, Witz und Muskelkraft, dass Frauen in Männerdomänen so was von bestehen können.
Die Netflix-Serie spielt in den 80er Jahren und ist von wahren Begebenheiten der Frauenwrestling-Liga in L.A. inspiriert. Es soll damals tatsächlich eine Wrestling-Show mit dem Titel „Glow“ gegeben haben und da waren zum ersten Mal auch Frauen im Ring. Mega.
Zur Story: Ruth (Alison Brie) ist eine erfolglose Schauspielerin, die zu spüren bekommt, dass es für Frauen in Hollywood keine tiefgründigen Rollen gibt. Eine Frau muss entweder Ehefrau oder Sekretärin spielen. Doch dann hört sie von einem besonderen Vorsprechen: Eine Wrestling-Serie, in der sich die gecasteten Frauen im Ring verprügeln sollen...
Werbung
Der Cast ist vorbildlich in Sachen Diversity – endlich sieht man mal Darsteller und Darstellerinnen mit den unterschiedlichsten Kleidergrößen und Hautfarben. Die Charaktere sind vielseitig, mal überraschend und mal völlig gaga.
Fazit: Empowerment pur, die Serie setzt vielleicht sogar unsere innere Kriegerin frei. Etwas weniger pathetisch formuliert, die zehn Folgen machen einfach Spaß.
Werbung