Wer um 7 Uhr fit sein muss, sollte genau zu dieser Zeit ins Bett gehen

getty images
Gehört ihr zu den Menschen, die morgens unglaublich träge sind und es wirklich nur mit großem Widerstand aus dem Bett schaffen? Und ohne Kaffee geht sowieso rein gar nichts?
Für alle, denen dieses Problem bekannt vorkommt, gibt es jetzt eine praktische Lösung – der so genannte Sleep Calculator. Die Anwendung funktioniert ganz simple. Auf der Website müsst ihr lediglich eure Wunsch-Aufstehzeit angeben und der Culculator errechnet im Nu, wann ihr abends zu Bett gehen müsst, damit das Aufstehen morgens besser gelingt. Dabei bedenkt er natürlich mit, dass ihr ausreichend und vor allem alle wichtigen Schlafphasen bekommt. Die Logik dahinter ist selbstverständlich nicht neu, in Zeiten, wo wir kollektiv immer schlechter schlafen und esoterisch angehauchte Schlaf-Apps absolut im Trend liegen, aber umso hilfreicher.
Werbung
Der Sleep Calculator hat nicht, wie viele andere Applikationen, im Sinn, euren Schlaf minutiös zu tracken noch ihn um jeden Preis zu optimieren. Denn Schlafstörungen und Müdigkeit können weiß Gott mehr Gründe haben. Aber ihr könnt mit nur wenigen Klicks dazu beitragen, dass euer Schlaf verbessert wird. Nach der Eingabe der Weckzeit spuckt euch der Rechner vier mögliche Zeitpunkte aus, zu denen ihr schlafen gehen solltet, um möglichst erholt aufzuwachen.
Wer etwa morgens um sieben fit sein möchte, der sollte aebnds um 21:46, 23:16, um 24:46 oder um 2:16 in den federn liegen.
Das Tolle: Mit bedacht wird sogar die durchschnittliche Einschlafzeit. Wer mag, kann den Calculator hier direkt ausprobieren. Vielleicht bringt es ja was!
Werbung