Wer erinnert sich noch an Prinzessin Fantaghirò? So sieht sie heute aus!

Foto: Instagram
Foto: Instagram
Wenn du ein Kind der 90er bist, dann wirst du dich mit Sicherheit noch an die hübsche und toughe Prinzessin Fantaghirò (gespielt von der jungen Alessandra Martines) erinnern, die damals die Zuschauermassen begeistert hat. Denn Fantaghirò war keine dieser typischen Prinzessinnen in schönen Kleidern, die ihr Schloss nicht verlassen. Ganz im Gegenteil – sie war eine willensstarke und toughe Kriegerin, die sich extra das Haar zur Tarnung abschnitt, um anschließend mit Pfeil und Bogen bewaffnet gegen die bösen Mächte zu stellen.
Aber was wäre ein Märchen ohne Liebesgeschichte? Natürlich verdreht Fantaghirò eines Tages dem Prinzen Ramouldo heftig den Kopf. Da dieser allerdings einem verfeindeten Königshaus angehört, müssen die beiden fortan viele Hindernisse überwinden und sogar gegeneinander kämpfen, um ihre Liebe ausleben zu dürfen. Wie romantisch das doch war. Die Originalgeschichte basiert auf einem italienischen Volksmärchen, das aus dem 9. Jahrhundert stammt. Der Schriftsteller Italo Calvino hatte sie wieder zu Tage befördert und in einer modernen Version nacherzählt. Insgesamt wurden die Verfilmungen in über 50 Ländern weltweit ausgestrahlt. Im deutschen Fernsehen lief die Märchenreihe ab 1993 regelmäßig im Fernsehen.
Werbung
Was ist aus Hauptdarstellerin Alessandra Martines geworden?
Die Ausstrahlung der letzten Episode Prinzessin Fantaghirò liegt mittlerweile über 20 Jahre zurück. Zwar ist Hauptdarstellerin Alessandra Martines ist mit ihrer Rolle der Serienheldin Fantaghirò berühmt geworden, aber die wenigsten von uns wissen wohl, was Alessandra Martines eigentlich danach gemacht hat, geschweige denn wie sie heute aussieht. Wir verraten es euch:
Foto: Pinterest
Nachdem Martinez insgesamt in über 10 Staffeln die Hauptrolle der Prinzessin Fantaghirò übernahm, blieb sie der Schauspielerei weiterhin treu. Vorwiegend war sie jedoch in italienischen sowie französischen Filmproduktionen zu sehen. Hierzulande tauchte sie lediglich ab und an in verschiedenen Serienformaten auf – etwa in einer Gastrolle der einst erfolgreichen TV-Serie Kommissar Rex. Daneben sah man sie als Jury-Mitglied in der französischen Variante von Let's Dance, konnte sie im Theater auf der Bühne und in einem ihrer zahlreichen TV-Filme sehen.
Foto: Instagram
Privat verliebte sich Alessandra Martines schon 1993, also noch zu Fantaghirò-Zeiten, in den Regisseur und Oscar-Preisträger Claude Lelouch. Die beiden waren dreizehn Jahre verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter namens Stella. Seit 2008 lebt die Schauspielerin mit ihrem rund 20 Jahre jüngeren Kollegen Cyril Descours zusammen, mit dem sie 2008 das zweite Kind, ihren Sohn Hugo bekam. Wie ihr den Bildern entnehmen könnt, hat die heute 54-jährige sich erstaunlich gut gehalten, oder? Rechts ist sie übrigens mit ihrem Freund Descours abgebildet.