Nicht verpassen: Das sind die Serien-Highlights im August!

Marvel’s The Defenders

Die bekanntesten Superhelden aus dem Marvel-Universum besitzen heutzutage selbstverständlich eine eigene Serie: Jessica Jones (Kristen Ritter), Luke Cage (Mike Colter), Daredevil (Charlie Cox) oder Iron Fist (Finn Jones). Nun werden in einem neuen Serienformat alle Figuren zusammenführt, um ihre Super-Kräfte zu bündeln und die amerikanische Großstadt zu beschützen. Die erste Staffel von The Defenders ist ab dem 18. August weltweit auf Netflix zu sehen.

The Sinner

Jessica Biel, bekannt geworden durch die US-amerikanische Fernsehserie Eine himmlische Familie, trat in den vergangenen Jahren insbesondere als Freundin von Justin Timberlake in den Vordergrund. Jetzt übernimmt sie die Hauptrolle in einer neuen Serie namens The Sinner, die ab 2. August 2017 bei USA Network zu sehen ist. Biel spielt eine junge Mutter, die aus unerklärlichen Gründen einen grausamen Mord begeht. Die Story basiert auf dem gleichnamigen Werk der Autorin Petra Hammesfahr, die für ihre spannenden Kriminalgeschichten berühmt wurde.
Werbung

The Mist

Und noch eine Serie geht in diesem Monat bei Netflix neu an den Start: The Mist ist eine weitere Stephen King Adaption wie sie im Buche steht und soll zunächst zehn Episoden umfassen. Wie der Titel bereits anklingen lässt, handelt die Serie von einem mysteriösen Neben, der über einer kompletten Kleinstadt hängt und unter dessen Deckmantel sich unheimliche Dinge abspielen. Nachdem die Serie erst Ende Juni im amerikanischen Fernsehen startete, ist sie ab dem 25. August direkt im Anschluss auch in Deutschland via Netflix streambar.

Catastrophe

Auch bei Amazon Prime gibt es in diesem Monat einige Neuzugänge zu verzeichnen. Zum Beispiel die englische Sitcom Catastrophe. Auf einer Geschäftsreise lernen sich die Irin Sharon und der Amerikaner Rob kennen und landen im Bett. Nach dem One Night Stand stellt Sharon fest, dass sie schwanger geworden ist, was ihr Zusammentreffen nun in einen neuen Kontext stellt. In der Serie taucht auch die im letzten Jahr verstorbene Carrie Fisher in mehreren Gastauftritten auf. Ab dem 4. August sind alle drei Staffeln Catastrophe bei Amazon Prime verfügbar.

I’m Dying Up Here

Los Angeles in den 70er Jahren. Künstler und Kreative strömen massenweise nach Hollywood, in der Hoffnung dort endlich entdeckt zu werden und groß herauszukommen. Unter ihnen auch viele Comedians. Die neue Comedyserie I’m Dying Up Here setzt genau in dieser Zeitein und stellt die Club-Besitzerin Goldie (gespielt von Melissa Leo) in den Fokus, die auch als Mentorin für Newcomer-Talente im Comedy-Bereich arbeitet. Der Trailer sieht schon mal vielversprechend aus. Ab dem 23. August 2017 läuft der neue Serienstoff auf Sky Atlantic HD.
Werbung

Heartbeat

Wer Krankenhausserien wie Grey’s Anatomy oder Emergency Room mag, für den könnte die Serie Hartbeat etwas sein. Ursprünglich sollte diese schon im Jahr 2015 ausgestrahlt werden. Da die Hauptdarstellerin Melissa George jedoch schwanger wurde und somit nicht nach Drehbuch gearbeitet werden konnte, zog der Sender NBC damals die Serie Chicago Med vor. 2016 lief die Serie um die Herzchirurgin Alexandra Panttiere dann an, erzielte aber nur unbefriedigende Ergebnisse, sodass die Serie nach nur zehn Episoden wieder abgesetzt wurde. Trotzdem könnt ihr euch ab dem 15. August alle Folgen bei Amazon Prime Video anschauen und ein eigenes Urteil fällen.

Wet Hot American Summer

Könnt ihr euch noch an den Kinofilm Wet hot American Summer aus dem Jahr 2001 erinnern? Der Plot spielt 1981 in einem Sommercamp, in dem kurz vor Ferienende jeder noch einmal jemanden ins Bett kriegen will. Am letzten Abend steht zudem eine großen Talentshow an. Auch wenn der Film damals floppte, kehrt er jetzt als Mini-Serie, dafür mit dem Original-Cast von vor 16 Jahren, zurück. Mit dabei sind unter anderem wieder Bradley Cooper, Elizabeth Banks, Amy Poehler und andere. Starttermin für die 8 vorgesehenen Folgen bei Netflix ist der 4. August 2017.
Werbung