Frauen schminken sich jetzt mit Vibratoren & die Frage ist WARUM

Illustration: Anna Sudit.
Hand aufs Herz. Heutzutage verwundert uns doch beinahe gar nichts mehr. Die Welt ist eben voll von skurrilen Dingen, die Menschen tatsächlich machen. Auf Video-Portalen wie YouTube finden sich die absurdesten Tutorials und Anleitungen, die zum Nachahmen animieren und ausgewählte Hacks schnell und umkompliziert erklären. Dauerbrenner sind mit tausenden von Klicks Schmink-Tools, die den Zuschauern zeigen sollen, wie man einen neuen Make-Up-Trend easy selbst zaubert.
Wurde uns früher demonstriert, wie wir mit üblichen Werkzeugen wie Pinsel und Kajal den perfekten Lidstrich auftragen, scheint es heute weniger um ernsthaft hilfreiche Tipps, denn um eine möglichst absurde Umsetzung zu gehen, die darauf ausgerichtet ist, eine maximale Aufmerksamkeit in den sozialen Medien zu generieren.
Werbung
Immer mehr Influencer entrauben deshalb verschiedenste Utensilien ihrem eigentlichen Kontext und nutzen sie für ihre Zwecke in Make-Up-Tutorials. Und jetzt haltet euch fest: Die Auswahl reicht weit über handelsübliche Haushaltschwämmchen und BH-Einlagen, die kurzerhand zum Auftragen der Schminke genutzt werden, hinaus. Neuerdings werden Schminktrends unter Zuhilfenahme von Kondomen, Vibratoren oder Fidget Spinnern umgesetzt. Hauptsache schön bescheuert – anders können sich viele diese absurden Trends nicht erklären.
Andererseits kann man die Kreativität, die die fleißige Make-Up-Community im Netz an den Tag legt, auch loben. Denn wer hätte schon gedacht, dass sich ein Vibrato als echtes Multifunktions-Tool entpuppt. Er eignet sich nicht nur zum Auftragen der farbigen Flüssigkeit, sondern verpasst der Gesichtshaut zugleich auch noch eine Massage.
Alle, die sich das alles noch nicht so recht vorstellen können, schauen hier mal rein – und kann sich die Frage nach dem WARUM danach womöglich selbst beantworten, oder auch nicht!
Werbung