Beyoncés "Freedom"-Video ist der Soundtrack zum 'Internationalen Tag der Mädchen'

Who runs the world? Girls, ganz klar!
Heute ist Internationaler Mädchentag, aber das hast du wahrscheinlich gemerkt, als du heute Morgen auf der Google-Startseite den Link zum neuen "Freedom"-Video von Beyoncé gesehen hast. Der Megastar launchte es im Rahmen der #FreedomForGirls-Kampagne. Darin zu sehen sind wütende, unerschütterliche und vor allem starke Mädchen. Fast schon trotzig singen sie den Text von „Freedom“ mit, eine kraftvolle Auskopplung aus dem "Lemonade"-Album, die sie mit Kendrick Lamar aufgenommen hat. Das Ziel des Videos ist, eine Kampagne voranzutreiben, die Ungleichheit der Geschlechter auf der ganzen Welt bis 2030 beenden soll.
Das Video hat die britische Regisseurin MJ Delaney, die für ihre ausdrucksstarken (Werbe-)Filme bekannt ist gedreht. Teil des Projektes sind zudem Bill und Melinda Gates mit ihrer Foundation. Dabei sind Kindsheirat, Genitalverstümmelung bei Frauen, häusliche Gewalt und Menschenhandel zentrale Themen und werden auch im Video angesprochen:
Werbung

„Ich breche die Ketten ganz alleine, werde meine Freiheit nicht in der Hölle schmoren lassen. Hey! Ich werde weiter rennen, denn ein Gewinner*in gibt sich selbst nicht auf.“

Es ist bereits das zweite Jahr in Folge, in dem ein Pop-Hit für ein übergeordnetes Wohl verwendet wird. Im vergangenen Jahr war es der Evergreen „Wannabe“ von den Spice Girls, der auf die Ziele des Internationalen Mädchentags aufmerksam machen sollte. Viral ging das Projekt, als Victoria Beckham ihr persönliches Engagement für die Kampagne öffentlich machte.
Wird Beyoncé nachziehen? Bei einer so wichtigen und inspirierenden Message sicherlich. Bis dahin darf fleißig geteilt und mitgesungen werden!
Noch mehr Themen zur Geschlechtergleichstellung findest du hier: