Alle Jahre wieder: Die Top 12 der miesesten Weihnachtsgeschenke

Illustration: Anna Sudit
Nicht mehr lange, dann ist Heiligabend. Schwerer Rotwein, gute Gespräche, eine heimelige Atmosphäre getränkt von Zimt- und Tannenduft, Kerzenlicht, festliche Dekoration, exquisites Essen und tolle Geschenke. Geschenke sind Fluch und Segen zugleich. Zum einen, weil man passende Ideen braucht und dann die Sachen auch noch besorgen muss, zum anderen weil man das eine oder andere Geschenk auspacken wird, dass einem so gar nicht gefällt. Und dann macht man entweder gute Miene zum bösen Spiel, freut sich künstlich oder ist eben ehrlich, was den Schenkenden wahrscheinlich sehr enttäuscht. Wer kennt sie nicht, die Gesten und Geschenke, die eigentlich niemand braucht, die aber immer wieder eingepackt und unter den Weihnachtsbaum gelegt werden. Es scheint, als versiege diese Quelle nie, auch wenn man das Gefühl hat, es wurden definitiv schon genug Objekte der gleichen Art an wenig begeisterte Freunde oder Familienmitglieder verschenkt. Meine ungeschlagene Top 12 jetzt hier!