Alles, was wir über die „Der Teufel trägt Prada"-Fortsetzung wissen

Der Teufel trägt 2018 nicht mehr Prada, sondern Lululemon! Wieso? Na weil im Juni kommenden Jahres When Life Gives You Lululemons, die Fortsetzung des Fashion-Klassikers Der Teufel trägt Prada als Buch veröffentlicht wird. Der neue Roman von Lauren Weisberger hat endlich einen offiziellen Titel und ein Erscheinungsdatum. Sogar einen Texthappen gibt es bereits im Netz zu lesen.
Diesmal steht das wohl liebenswerteste Mean-Girl der Filmgeschichte, Emily Charlton, im Mittelpunkt. Mittlerweile hat sie ihre Grippe überstanden und ist erfolgreiche Image-Beraterin in Los Angeles. Doch ihre wichtigsten und zugleich witzigsten Charakterzüge – die Schlagfertigkeit, gepaart mit latent schlechter Laune – hat sie seit ihrem Job als Miranda Priestlys Assistentin nicht abgelegt. Gut so! Das merkt man direkt beim Lesen des ersten Kapitels, das Entertainment Weekly exklusiv vorliegt. Emily feiert mit ihrem Ehemann Miles (da brauchen wir bitte mehr Informationen zu!) Silvester in Hollywood und bekommt einen Anruf aus New York von Helene, der Managerin von Rizzo, der der neue Justin Biebers sein soll. Der Teenie-Star hat sich einen Fauxpas geleistet und sich für die Silvesterparty im berühmten 1 OAK Club ein Nazi-Kostüm übergezogen – wie schon Prinz Harry 2005. Emily soll die Situation retten. Natürlich jettet sie sofort los und fliegt in die Stadt, die sie selbst ihre „erste und wirkliche große Liebe“ nennt.
Werbung
Während der Teaser definitiv Lust auf mehr macht, muss ich dennoch etwas Kritik üben. Emily beschreibt eine junge Frau im Pool wie folgt: „Sie war 23, vielleicht 25 und auch wenn ihr Körper keinesfalls perfekt war – leicht runder Bauch und übermäßig kurvige Beine – schwabbelten ihre Arme kein bisschen und ihr Kinn war straff.“ Keinesfalls perfekt? Ich kann nur hoffen, dass der Rest des Buches davon absieht Frauenkörper negativ zu bewerten und sich weniger auf Äußerlichkeiten fokussiert. Emilys Charakter ist frech, direkt und auch urteilend, das verstehe ich. Aber auch sie sollte sich, wie der Großteil des Restes der Welt, in den vergangenen 14 Jahren weiterentwickelt haben, oder nicht? Abwarten und bis zum 5. Juni 2018 Skinny Margaritas trinken, würde ich sagen…
Noch mehr Nostalgie-News findest du hier: