5 Looks, die beweisen, dass Bauchtaschen die besseren Gürtel sind

Es gibt gewisse Trends, die, wenn sie wieder kommen, bei einem Gros der Menschheit ein Kopfschütteln provozieren. Zuletzt etwa geschehen bei betonten Schultern. In diesem Reigen können neuerdings auch wieder Hüfttaschen aka. Gürteltaschen aka. Fanny Packs aka. Bum Bags mittanzen. So viele Namen es für dieses Accessoires gibt, so gespalten sind die Meinungen. Mich erinnern Gürteltaschen an Ausflüge mit der Ferienkarte, wenn meine Mutter sicher gehen wollte, dass ich meine zehn Mark und die Hausschlüssel nicht im Opel Zoo verliere.
Das Fashion-Come-Back der kleinen Tasche ist keine Premiere. Ich erinnere an den wichtigen Look von Carrie Bradshaw mit Gucci-Gürteltasche zu einem Bleistiftrock und Crop Top. Auch Kendall Jenner, die mich ansonsten eher kalt lässt, hat es geschafft mich mit ihrem Chanel-Fanny Pack aus der Reserve zu locken. Die neuen Hüfttaschen sind bevorzugt aus Leder und ersetzen unsere Gürtel. Sie sind klein, gerne quadratisch oder abgerundet und bieten dennoch Platz für alles, was man im Alltag benötigt.
Somit haben wir ab sofort beide Hände frei und können noch mehr Eis essen, haben beim Fahrradfahren alle Wertsachen am Körper, können Räder schlagen oder uns an Baumäste hängen. Hier kommen fünf Sommerlooks mit Fanny Packs, die euren Gürteln eine Auszeit verordnen.