Das sind die besten Streetstyles der Afro Fashion Week in Berlin

Ich habe schon viele Shows der Berliner Modewoche erlebt, im Sommer sind die Indoor & Outdoor-Veranstaltungen aber immer am schönsten. So wie die Afro Fashion Week - ein afrikanisch inspiriertes Mode- und Beauty-Event mit Labels aus ganz Deutschland. Die Veranstaltung hat diesmal in einem Nachtclub stattgefunden. Gerade mal zwei Minuten entfernt von der berühmten Warschauer Straße.
Normalerweise ist afrikanische Mode für mich etwas, das meine Eltern kaufen und am Sonntag in der Kirche tragen. Doch in den letzten Jahren haben junge Menschen mit dem Hype um Afro Beat, erfolgreichen Bloggern aus der Diaspora und Musikvideos deutlich mehr Interesse an Mode und Beauty aus Afrika bekommen. Deswegen wollen wir die Afro Fashion Week in Berlin genauer unter die Lupe nehmen.
Werbung
Foto: Joanna Legid
Kleid: Joray Fashions
Joray Fashions war diesmal der erste Designer, der mir ins Auge gefallen ist. Er hat die Schnittkunst wirklich verstanden. Afrikanische Mode ist oft sehr simpel mit traditionellen Motiven und recht typischen Stilmitteln. Joray verwendet häufig Wachsdruckgewebe, um schöne und elegante lange Kleider und Hemden zu schaffen, die fast den Boden fegen. Diese Stücke passen sogar zu jedem High Fashion-Event.
Foto: Joanna Legid
Foto: Joanna Legid
Jacke: Alleon
Meiner Meinung nach ist afrikanische Mode für Männer oft noch viel cooler als die Kollektionen für Frauen. Leider war das auch bei diesem Event der Fall. Unbedingt merken solltet ihr euch die Schuhe von dem Kölner Designer Alleon. Zusammen mit starken, lebendigen Overalls und Kleidern präsentierte das Label eine gelungene Auswahl an lässigen Schuhen für Männer und Frauen.
Foto: Joanna Legid
AYE Collections erinnert mich daran, dass afrikanischeMode wirklich cool sein kann. Mit der Verwendung des in Ghana besonders geschätzten Kente-Tuchsgestalten sie Ernte-Tops und maßgeschneiderte Hosen. Ihr Stand zog diemeisten der jüngeren Gäste an. Manche von ihnen könnteman vielleicht sogar Hipster nennen. Die Afro Fashion Week hat eine wunderbare Mischung aus traditionellen und aktuellen Trends zu bieten. Die Schönheitder Farbpalette hat mich quasi eingesogen.
Foto: Joanna Legid
Kleid: Joray Fashions
Foto: Joanna Legid
Leider hatte ich keineZeit mehr, um die Haarpflegeprodukte vom Berliner Label Ebony & Ivory auszuprobieren. Aber wir haben es glücklicherweise geschafft, den Außenbereich zu erkunden und einige leckereafrikanische Gerichte zu probieren, während im Hintergrund die Afro-Beat-Melodienvon DJ JC zu hören waren. Die BerlinFashion Week hat eben noch viel mehr zu bieten. Hoffentlich erhält afrikanischeMode in Zukunft auch mehr Unterstützung durch Berliner Medien- und Presseagenturen.
Foto: Joanna Legid
Diese Geschichten könnten dich auch interessieren:
Werbung