5 Snacks, die besser sind als der Döner nach der Party

Illustration: Louisa Cannell.
Wer kennt das nicht: Man ernährt sich die ganze Woche über gesund – oder versucht es zumindest – und eskaliert am Freitagabend. Mit Alkohol, Feierei und dem obligatorischen Döner auf dem Heimweg oder einer anderen, mindestens ebenso fettigen Alternative in der heimischen Küche. Aufwachen tut man im besten Fall etwas verkatert und mit großem Hunger auf Kohlenhydrate, Fett und Overload pur. Im schlimmsten Fall hat man allerdings schon beim Augenöffnen Sodbrennen, Kopfschmerzen, Heißhunger und fühlt sich dabei nicht einmal richtig ausgeschlafen.

Um das vorzubeugen, gilt einerseits die goldene Trinkregel: Zwischen jedem Drink einen Schluck Wasser und vor dem Schlafengehen nochmal ein großes Glas Wasser. Denn Alkohol beflügelt nicht nur, sondern ist eben auch weiterhin ein Nervengift, das den Metabolismus temporär enorm verlangsamt und uns im wahrsten Sinne des Wortes den Schlaf raubt.

Andererseits hat aber auch der Snack, den man sich im Morgengrauen noch beim Lieblingsimbiss um die Ecke noch reinwürgt – oder die volle Mahlzeit, wie man's nimmt –, spürbaren Einfluss auf den Schlaf. Und das auch abgesehen vom Alkoholkonsum.

Kurz: Egal, ob getrunken wird oder nicht, ein Glas Wasser und das richtige Essen können zusammen für einen erholsameren Schlaf sorgen.

In den folgenden 5 Slides zeigen wir euch Snacks, die sich genau für solche Situationen eignen und uns im Gespräch mit Prof. Dr. Lisa Young, Ernährungsexpertin an der NYU, empfohlen wurden.

Mehr aus Diet & Nutrition