Diese Facials reizen die Haut im Sommer & das sind Alternativen für 0 Cent

Illustration: Delucca Paola
Es ist Hochsommer. Das vergisst man in Deutschland zwar regelmäßig, doch mehr Sonne und Hitze als im Rest des Jahres bekommt wohl jeder ab - Egal, ob man sich Urlaub gönnt oder nicht.
Also wird die Haut strapaziert und braucht eine andere Pflege als in der kalten Jahreszeit. Überfordern sollte man sie trotz Trockenheit oder Strandschäden dennoch nicht. Aber was geht in Sachen Beauty im Sommer? Das haben wir Kosmetikerin Nadine Andres gefragt, die in ihrem Studio in Berlin auf die Bedürfnisse ihrer Kund*innen ganz in Ruhe eingeht. Welche Tipps Andres für gepflegte Haut mit genau dem richtigen Glow im Sommer hat, lest ihr hier:
Werbung
Welche Beauty-Behandlungen kann man machen, wenn es draußen sehr heiß ist?
Bei 30 Grad hat keiner Lust auf Anwendungen, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Es bieten sich kleine Behandlungen an, die die Haut vor allem mit Feuchtigkeit versorgen. Beauty Express Facials quasi. Hierbei schaut sich die Kosmetikerin des Vertrauens die Haut vorher an und wird - abgestimmt auf den derzeitigen Hautzustand - die Pflegeproukte auswählen und eine Anwendung kreieren.
Grundsätzlich ist es nicht unbedingt die Zeit für Fruchtsäure-Anwendungen oder Schälkuren. Die Haut wird dabei sehr empfindlich gegenüber der Sonne und es können eventuell unschöne Pigmentflecken entstehen. Ich empfehle meinen Kunden eine Behandlung mit viel Hyaluronsäure und kühlenden Peel Off-Masken. Die Haut ist durch die Sonne durstig und Hyaluronsäure versorgt sie optimal mit Feuchtigkeit. Die Haut wirkt praller und frischer und erhält so den richtigen Glow.
Was regeneriert die Haut nach dem Urlaub?
Die Haut ist durch Sonne, klimatische Veränderungen und auch nur durch das Wasser gestresst. Häufig ist die Haut im Urlaub super und wenn man wieder zu Hause ist, wird das Hautbild etwas schlechter. Die Haut kann nach dem Sommer auf die kälteren und dunkleren Jahreszeiten vorbereitet werden. Für die Heimanwendung empfiehlt sich eine Kur mit einem Serum und auch eine Peelingkur, um die Haut mit zusätzlichen Wirkstoffen zu versorgen. Beliebt sind auch Wochenkuren mit Vitamin C. Das sorgt dafür, dass die Haut antioxidativ gestärkt wird und Pigmentflecken hellen etwas auf.
Welche Pflege eignet sich im Sommerurlaub?
Die Wenigsten verwenden im Urlaub das komplette Pflegeprogram wie zu Hause. In den Kulturbeutel sollten defintiv Reinigungprodukte, bestehend aus Lotion/Milk oder Gel und Tonic. Denn auch wenn wir uns im Urlaub nicht schminken: die Haut muss gereinigt werden werden - Morgens & Abends. Mit an Board sollte außerdem ein leichtes Feuchtigkeitsserum, das alleine getragen werden kann oder unter dem Sonnenschutz für den Tag. Und da ist auch schon das nächste Produkt, das im Urlaub nicht fehlen darf. Der Sonnenschutz für Gesicht und Körper. Auch eine Feuchtgkeitsmaske sollte nicht fehlen. Die kann man gut nach einem Sonnenbad auftragen. Ich empfehle sie auch einfach über Nacht auf der Haut zu lassen.
Werbung
Was kann man mit kleinem Budget tun?
Ist das Budget kleiner, dann empfehle ich in einen guten Sonnenschutz zu investieren. 80 Prozent der Hautalterung wird durch die Sonne verursacht. Es klingt altmodisch und etwas langweilig, aber wir müssen uns besser und vor allem gut vor der Sonne schützen. Der Sonnenschutz kann im Urlaub als Tagespflege verwendet werden und ist somit fleixbel einsetztbar. Eure Haut dankt es euch mit weniger Falten und vor allem reduziert es das Hautkrebsrisiko. Denn „abgerechnet“ wird erst später und die Folgen von zu viel Sonne sind erst Jahre bzw. Jahrzehnte später zu sehen.
Welche Routinen hast du persönlich, die keinen Cent kosten?
Im Sommerurlaub trinke ich viel Wasser, denn das hydriert meine Haut und meinen Körper. Klingt etwas abgedroschen aber tatsächlich bringt das viel für Körper und Geist. Davon abgesehen vermeide ich viel Sonne im Gesicht.
Was dich außerdem interessieren könnte: