Was wirklich passiert, wenn in Filmen Drogen genommen werden

Illustrated by Abbie Winters.
Was macht eine gute Drogenszene so richtig glaub- und im besten Fall auch erinnerungswürdig? Vielleicht ist es der Glamour, der von Johnny Depp und Penelope Cruz in Blow ausgeht, wenn sie sich auf die abgelegten Gelübde erstmal eine Line gönnen? Oder Pulp Fictions Mia Wallace, die in der Annahme, es sei Kokain, beschließt, eine Jackentasche voll Heroin zu schnupfen?
Und überhaupt – was wird da am Set eigentlich benutzt? Was ist das weiße Puder, das an Stelle von Koks benutzt wird? Was wird gespritzt, wenn sich in einer Hollywoodproduktion ein goldener Schuss gesetzt wird?
Wir haben Jeff Butcher und Eric Cheripkagefragt. Zwei Requisiteure, die bereits an Filmen wie The Wrestler (2008) und American Gangster (2007) mitgearbeitet haben und ziemlich genau wissen, was am Set so injiziert, geschnupft, geraucht oder gelutscht wird.