Katjas Geschichten aus 1001 Warenkörben: Was ich shoppen will & tatsächlich bestelle

Refinery29 Germany steht in dieser Woche im Zeichen der Struggle Week und widmet sich den größeren und kleineren Herausforderungen einer Generation, die viele Namen trägt. Einen der kleineren Struggles trage ich wöchentlich in diversen Tabs vorm Bildschirm aus. Gemeint ist der Kampf mit dem virtuellen Warenkorb, in den ich zuerst schwer begeistert die neusten Teile hineinpacke, um sie dann entweder lange darin versauern zu lassen, sofort euphorisch zu bestellen oder mich dann doch dagegen zu entscheiden.
Denn eigentlich habe ich ja sowieso schon alles und könnte wahrscheinlich bis 2056 jeden Tag ein anderes Outfit tragen. Eigentlich möchte ich mich nicht von Fast Fashion verleiten lassen, trotzdem falle ich jobbedingt aber doch immer wieder darauf rein. Huch, bei Zara ist ja schon wieder Sale. All diese Gedanken schwirren zwischen Entdecken und Kaufen durch meinen Kopf. Vielleicht geht es euch ab und an genauso. Noch mal kurz überlegen, bevor man wie triebgesteuert Bestellen klickt, kann generell nie schaden. Und daran lasse ich euch jetzt teilhaben.
Welche Teile momentan in meinem Warenkorb versauern oder vielleicht doch schon bestellt wurden, seht ihr in der Slideshow. Denn auch the online shopping struggle is real.