Schüttel dein Haar für mich: Internationale Influencer zu Gast in Berlin

Nach monatelangen Vorbereitungen war es gestern endlich soweit: Die #SCHWARZKOPFcreators aus über 27 Ländern von Mexico bis Japan kamen in der Bar Babette in Berlin zusammen und feierten mit Schwarzkopf und Refinery29 den Launch der internationalen Influencerkampagne. „Es ist großartig ein Teil dieser Familie aus verschiedenen Ländern zu sein und all unsere Hairstylingtipps miteinander zu teilen“, erzählte die Influencerin Niomi Smart @niomismart aus London. Gabi Fresh @gabifresh aus Los Angeles hat von Extensions bis Haarglättung schon alle nur denkbaren Haargestaltungsoptionen ausprobiert und ist nun durch Schwarzkopf bei einem blondgefärbten Lockenlook gelandet. Als Teil der #SCHWARZKOPFcreators freut sich die Body Positivity-Aktivistin vor allem darauf Neues auszuprobieren und herauszufinden, welche Produkte sie ihren Followern wirklich empfehlen kann: „Es gibt nicht das eine Produkt für alle. Man muss herausfinden, was für einen selbst gut funktioniert und das wiederum ist dann auch das Beste für Leute mit ähnlichem Haartyp.“
Die Hashtags #MYstyle, #MYstory und #MYcolor erzählen von den individuellen Vorlieben der #SCHWARZKOPFcreators. Juan Pablo @jimness aus Mexico lässt aktuell bereits seine Fans unter dem Hashtag #JimnessWorldTour an seinen Abenteuern teilhaben – daher kann er sich am meisten für #MYstory begeistern: „Als jemand, der online mit einem Publikum agiert, teile ich mit vielen Menschen sehr viel Persönliches über mein Leben – es fühlt sich fast so an als seien sie bei meiner Transformation mit dabei. Ich frage nach Tipps und Meinungen und bekomme Feedback in puncto Styling und Klamotten. Dabei haben die Leute schon immer viel und gern meine Frisur kommentiert und dadurch mitdefiniert, wie sie aussieht. Ich liebe es Geschichten zu erzählen, mich an sie zu erinnern, sie aufzuschreiben und ich glaube meine Haare spielen darin definitiv eine Rolle.“ Der studierte Business Manager ist nach einem Bleachingexperiment nach einer Trennung letztes Jahr wieder zu seinem Naturton zurückgekehrt. „Obwohl es mir gefiel, fühlte sich das Haar nach dem Rückfärben auf dunkel nicht mehr wie gewohnt an. Es ist dann schließlich herausgewachsen und jetzt habe ich endlich mein natürliches Haar wieder“, so Juan Pablo.
Für Dr. Nils Daecke, Corporate Vice PresidentDigital Marketing International Beauty Care bei Henkel, stellt Berlin einen bedeutenden Standort für das Unternehmen dar, denn dort wurde die Marke Schwarzkopf 1898 von Apotheker Hans Schwarzkopf im Stadtteil Charlottenburg gegründet. Der Pionier in Sachen Haare hat seinerzeit das erste Shampoo, das erste Haarspray und die erste Coloration für zu Hause erfunden. „#SCHWARZKOPFcreators folgt der Idee die Menschen weltweit zu inspirieren mit den individuellen Styles der Top-Influencer aus verschiedenen Ländern“, sagt Nils Daecke. Schon seit vielen Jahren setzt der Marketingexperte auf Inspiration durch authentische, qualitativ hochwertige Inhalte und liegt damit ganz am Puls des digitalen Content-ist-King-Zeitalters. Hierfür bedarf es natürlich entsprechender Content-Creators. Doch entspricht der Begriff Creator auch dem Selbstverständnis der Influencer? „Ich empfinde den Begriff Creator als sehr passend“, erzählt Juan Pablo. „Wir produzieren jeden Tag Inhalte, erzählen Geschichten und gehen Risiken ein mit unseren Looks und Hairstyles – letztendlich geht es immer darum etwas zu kreieren, das den Menschen vertraut ist. Ich glaube, dass erfolgreiche Leute echte Originale sind, eben diejenigen, die etwas erschaffen und nicht bloß nachmachen. Ich fühle mich geehrt, dass Schwarzkopf mich für originell genug hält –und dass mein Haar die Kriterien erfüllt ­– einer der #SCHWARZKOPFcreators zu sein!