Schwäbischer Käsekuchen wie bei Uroma

Foto: Anne Mühlmeier
Seit jeher orientiere ich mich beim Backen von Käsekuchenam Rezept meiner Uroma. Bei ihr war der immer luftig und leicht – echt schwäbisch. In den Teig kommt gekochter Pudding, Magerquark und Eier. Wie so oft versuche ich alten Rezepten einen neuen Twist zu geben: Mein Käsekuchen soll dank Heidelbeeren etwas bunter werden und als Boden verwende ich mein Brownie-Rezept.
Zutaten:
Pudding:
(Man könnte auch Pudding aus dem Päckchen machen, das schmeckt aber nicht so gut wie selbstgemacht.)
• 1/2 Liter Milch
• 40 g Erythrit oder Xylit Zucker (oder herkömmlicher Zucker)
• 1 TL Butter
• 1 TL Vanille gemahlen
Werbung
• 1 TL Flohsamenschalen
• 30 g Stärke Mehl
• 1 Ei
Browniesboden:
• 100 g Butter
• 100 g dunkle Schokolade
• 100 g Erythrit oder Xylit Zucker (bei herkömmlichem Zucker 150g)
• 2Eier
• 1 TL Vanille, 1 TL Zimt, 1 Prise Salz
• 80 g Mandelmehl
• 30 g Kakaopulver
• 1 TL Johannisbrotkernmehl (kein Muss) 
Füllung:
• 230 g gefroren Heidelbeeren
•6 Eier
•2 TL Vanille gemahlen
• 200 g Erythrit oder Xylit Zucker (oder herkömmlicher Zucker)
• 500 g Magerquark
• 1 EL Stärke Mehl
• 2 EL Flohsamenschalen
Zubereitung:
1.Beeren auftauen lassen und zu einer homogenen Masse mixen.
2. In einem Topf das Beerenpüree auf niedriger Stufe eindicken lassen und zur Seite stellen.
Zubereitung Pudding:
1. Ca.400 ml Milch, Zucker, Butter, Prise Salz und Vanille in einem Topf zum Köcheln bringen.
2. DieFlohsamenschalen in die Milch rühren.
3. DieEier trennen. Das Eigelb in ein kleines Gefäß und das Eiklar steif schlagen.
4. DasEigelb und die Stärke mit der restlichen Milch glatt rühren und damit die Milch im Topf andicken.
5. Bei ständigem Rühren einmal aufkochen lassen und den Eischnee unterheben.
6. Pudding zur Seite stellen und abkühlen lassen. Zubereitung Boden:
7. Butter und Schokolade in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.
8. Backofen auf 180 C vorheizen.
9. Mit einem Rührgerät den Zucker unter die Masse rühren.
10. Dann mit den Eiern, Vanille, Zimt und der Prise Salz dasselbe machen.
11. ZumSchluss das Mehl, Kakaopulver und das Johannisbrotkernmehl unter die Masse rühren.
Werbung
12. DieBackform gut ausfetten, den Teig einfüllen und glatt streichen.
13 Inden Ofen für 10 Min und vorbacken.
Zubereitung Füllung:
1. Eier trennen, dasEigelb in eine große Rührschüssel geben und das Eiklar steif schlagen.
2. Quark, Eigelb, Vanille und Zucker in der Schüssel verrühren.
3. Stärke Mehl undFlohsamenschalen in die Masse sieben und sofort gut mischen.
4. Den abgekühltenPudding sowie die pürierten Beeren dazu geben und verrühren.
5. Zum Schuss wird derEischnee sanft mit unter die Masse gehoben.
6. Die luftige Masse dann auf dem Boden in dieForm gießen und ab in den Ofen für 1,5 h.
7. Wenn der Kuchen fertig ist, bitte abkühlen lassen. (Ach so, und nicht wundern wenn der Kuchen schrumpft, sobald er aus dem Ofen kommt.....das ist ganz nochmal.)
Lasst es euch schmecken und viel Spaß.
Werbung