VIDEO: So läuft eine geschlechtsangleichende Operation ab

In den letzten Jahren ist die Sichtbarkeit der Transgender Community deutlich gewachsen—wegen umfangreicher Profile in großen Zeitungen, wie zum Beispiel die in der New York Times veröffentlichte Geschichte von Kricket Nimmons, wegen fiktionaler Charaktere wie Maura Pfefferman in Transparent, die Jeffrey Tambor zwei Emmys eingebracht hat, oder auch wegen politischer Entwicklungen, wie der Entscheidung des Pentagons, transgender Soldat*innen nicht länger vom Militärdienst auszuschließen. Und ja, wegen Caitlyn.
Aber über geschlechtsangleichende Operationen – über die Transition eines Transmenschen also, sollte diese gewünscht sein – wissen wir meistens nicht so gut Bescheid. Was passiert dabei genau? Wenn du nicht zufällig eine besonders bewanderte Chirurgin bist oder Teil eines Ärzteteams, das geschlechtsangleichende Operationen vornimmt, wirst du vermutlich nie die Gelegenheit bekommen, das zu sehen. Bis jetzt.
Die Europäische Gesellschaft für Urologie hat ein detailliertes – und faszinierendes – Video hochgeladen, in dem der komplizierte Eingriff erklärt wird. Die Animation, bei der den Empfindlicheren unter uns vielleicht ein bisschen unwohl wird, zeigt wie die Hand eines Chirurgen/einer Chirurgin das Skrotum aufschneidet und die Hoden entfernt. Dann wird die Spitze des Penis’ entfernt. Aus ihr wird später die Klitoris entstehen, während Schaft und Skrotum zu Labia und Vaginalkanal werden. Es ist ein beeindruckendes Unterfangen—und sollte der Frau später ein gesundes Sexualleben ermöglichen.
Sieh dir das Video an, wenn du mal wieder daran erinnert werden willst, dass Wissenschaft etwas ziemlich tolles ist. Expert*innen nehmen zum Beispiel an, dass sie in fünf Jahren in der Lage sein sollten, Transfrauen eine Schwangerschaft zu ermöglichen.
Werbung