Dank dieser wunderschönen Kollaboration wollen wir jetzt wirklich Stricken lernen

Handarbeit - insbesondere Stricken - erfreut sich schon seit einigen Jahren wieder großer Beliebtheit. Man könnte fast von einem Hype sprechen, der nach und nach Freizeit und Kleiderschränke einnimmt. So ganz überzeugt waren wir allerdings bisher noch nicht. Meistens fehlen wahlweise Geduld, Talent oder beides. Doch daran wollen wir jetzt arbeiten, denn & Other Stories hat es uns mit seiner neuen Kollaboration wirklich angetan.

Nach Designern wie Rodarte oder Zana Bayne ist nun Wool and the Gang an der Reihe, die eine Linie aus Pullovern, Schals, Clutches und Beanies sowie DIY-Strick-Sets entworfen haben. Der Launch steht am 1. Dezember an und die charmanten Kampagnenbilder verwandeln uns in Gedanken direkt in fleißige Stricklieseln. Jade Harwood, Kreativdirektorin bei Wool and The Gang beschreibt den Trend so:

„Das Beste an Strick ist das leise Handwerk dahinter - wie man etwas wirklich Handfestes quasi aus dem Nichts erschaffen kann. Es ist die pure Magie,seine eigene Kleidung zu kreieren! Und gerade weil unendlich viele Strickarten existieren, gibt es unzählige Möglichkeiten unter euren Fingerspitzen“,
Das wollen wir erleben! Zwei linke Hände hin oder her. Zu den Materialien der Kollaboration gehören die Wolle/Alpaka-Mischung „Wool me Tender” und der „Feel Good Yarn“. So bleiben wir im kommenden Winter auch schön warm. Da will man doch direkt durchhalten! Die Preise beginnen bei 25 € für Fäustlinge über 29 € für Beutel bis zu 65 € für Schals und 115 € für die Pullover.

Die gesamte Kollektion ist ab heute in ausgewählten & Other Stories Stores und online als auch bei woolandthegang.com erhältlich. Happy Stricken!
P.S.: Wer sich das mit dem Stricken doch noch nicht zutraut, kann auch die fertigen Stücke kaufen.

Mehr aus Shopping