„Mir bleibt keine Zeit mehr zum Spielen“: Wie es ist, als Kind ein Kind zu haben

Foto: Pieter ten Hoopen/Plan International/UNFPA.
Jedes Jahr kriegen laut Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen fast zwei Millionen Mädchen Kinder, bevor sie das 15. Lebensjahr abschließen. Das sind ca. 5.500 sehr junge Frauen am Tag. Sie alle gebären, bevor es der Körper biologisch vorsieht. Eine Geburt birgt schwere Risiken, auch bei erwachsenen, vor allem aber bei so jungen Frauen. Häufig entstehen bei den Mädchen, die gebären, Fisteln (kleine Löcher zwischen Vagina und Rektum). Nicht selten endet eine solche Geburt auch tödlich – für das Kind oder die Mutter.

Abgesehen von den zahlreichen gesundheitlichen Risiken kommt es außerdem häufig vor, dass junge, werdende Mütter die Schule nicht beenden und in Stille leiden. Weil sie keinen qualifizierenden Abschluss erlangen, weil sie keine Kindheit mehr haben, weil sie fortan ein isoliertes Leben führen sollen. Viele Mädchen, die jung Mutter wurden, werden systemisch totgeschwiegen. Sie werden in Übersichten oft gar nicht erst erfasst, weil viele internationale Statistiken erst von Müttern zwischen 15 und 49 Jahren berichten.

Anfang des Jahres machten der Fotograf und Filmemacher Pieter ten Hoppen und ich es uns zur Aufgabe, einige dieser Mädchen und Frauen zu Wort kommen zu lassen. Wir sprachen mit jungen Müttern auf der ganzen Welt und baten sie, ihre Geschichten zu erzählen. Die Ergebnisse berührend zu nennen, wäre untertrieben. Sie sind schockierend, beschämend, erschütternd, schwindelerregend. Aber sie sind auch einfühlsam, ehrlich und hoffnungsvoll.

Die Bilder werden als Teil der #ChildMothers-Kampagne von Plan International auf Ausstellungen in der ganzen Welt präsentiert, um dieses brennende Thema in den Fokus zu bringen.

Auf den folgenden Bildern sind einige der tapferen Mädchen zu sehen, die wir während unserer Reise trafen.
Abbildung: Ana*, 15, lebt mit ihrer Tochter Karen*, 17 Wochen, ihren Eltern und zwei Schwestern in einer von Gewalt geplagten Nachbarschaft in einer Großstadt Kolumbiens.

Anm. d. Redaktion:
Sofia Klemming Nordenskiöld ist Journalistin und Pressevorsitzende von Plan International Schweden. Alle Fotos und Bildunterschriften wurden Refinery29 von Plan International zur Verfügung gestellt.

*Alle Namen wurden zum Schutz der darauf abgebildeten Personen von Plan International geändert.

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.