Wieso tragen Brautjungfern eigentlich immer die gleichen Kleider? Deshalb!

Foto: Getty Images.
Deine beste Freundin ist verlobt! Nach dem Wall an Glückwünschen, Ansprachen und Facebook-Ankündigungen, folgt dann auch bald das Brautjungferngespräch. Und selbst, wenn das eine große Ehre für jede Freundin ist, denkt man auch immer einen kurzen Moment lang an das Kleid. Ein Kleid, das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht preiswert – oftmals auch nicht schmeichelhaft – und zu allem Überfluss auch noch den Kleidern der anderen Brautjungfern gleich ist.
Aber hast du dich schon jemals gefragt, was es mit dieser Tradition auf sich hat? Warum tragen Brautjungfern eigentlich die gleichen Kleider? Es hat tatsächlich nichts mit Ästhetik zu tun, sondern damit, Dämonen abzuhalten.
Werbung
In einem Video für Buzz60 erklärt Patrick Jones, dass die Tradition aus dem antiken Rom stammt und dass auch damals schon Brautjungfern und Braut die gleichen Gewänder trugen. Der Brauch sollte dazu dienen, potentielle Ablenker der Braut zu verwirren – ganz egal, ob Verehrer oder böser Geist –, weil sie inmitten ihrer identischen Brautjungfern nicht mehr zu erkennen sein würde. Indem du also in ein Kleid investierst, das du wahrscheinlich nur einmal trägst, schützt du dich immerhin davor, entführt oder besessen zu werden.
Um noch mehr über die Ursprünge gleicher Kleider und anderer Hochzeitstraditionen, wie auch das Tragen der Braut über die Türschwelle, zu erfahren, schau dir das Video an.
Werbung

Mehr aus Leben

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.