Disney veröffentlicht eigene Emojis, doch es gibt einen Haken

Aladdins Dschinni ist endlich vorbeigekommen, um allen Disney-Fans genau einen Wunsch zu erfüllen: Unsere Lieblingscharaktere gibt es demnächst als Emojis.

Disney hat am 7. Juli auf seinem YouTube Channel Disney Games auch schon mehr Details verraten: Insgesamt darf man sich auf 400 Emojis aus Disney- und Pixarfilmen freuen – und es ist alles dabei, was Rang und Namen hat.

Der 23 Sekunden lange Teaser zeigt Arielle, die Meerjungfrau mit Herzchenaugen, Donald Duck, den kugelrunden, grünen Typen aus der Monster AG namens Mike Glotzkowski und sogar den Hutmacher aus Alice im Wunderland in der Emoji-Version.

Die neuen Designs kann man sich aber nicht alle einfach so herunterladen. Ganz im Gegenteil: Man muss sie sich verdienen – mit dem neuen Disney-Smartphonespiel Emoji Blitz, das demnächst erscheinen wird. Im Spiel sammelt man dann zum Beispiel die Lilo & Stitch-Emojis und kann dann benutzen. Simpel und genau deshalb so spannend. Oder um es mit den Worten des Dschinni zu sagen: „Das Wünschen weiterer Wünsche ist nicht wünschenswert.“
Werbung

Mehr aus Technik

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.