8 Dinge, die du heute Morgen wissen solltest

1. Deutschland: Der sogenannte „Islamische Staat“ hat den Anschlag in Ansbach für sich beansprucht.

In der Nacht wurde ein Video veröffentlicht, in dem sich der Attentäter zu dem Anschlag bekennen soll. Da sein Gesicht verhüllt ist, wird die Echtheit des Videos angezweifelt. (Spiegel Online)

2. US-Wahl: In einer neuen Umfrage von CNN führt Donald Trump erstmals vor Hillary Clinton.

Für Trump stimmten 48%, für Clinton 45%. Beim Parteitag der Demokraten drückte First Lady Michelle Obama in ihrer Rede ihre Unterstützung für Clinton so aus: „Ich bin heute Abend hier, weil ich diese Verantwortung nur einer Person anvertraue, einer Person, die wirklich qualifiziert ist, Präsidentin der Vereinigten Staaten zu werden und das ist meine Freundin Hillary Clinton.“ (Zeit Online)

Werbung

3. Japan: Ein 26-Jähriger hat bei einer Messerattacke mindestens 19 Menschen getötet und 26 verletzt.

Die Gewalttat ereignete sich in einer Einrichtung für Behinderte in der Stadt Sagamihara. Der Täter stellte sich der Polizei. (Süddeutsche Zeitung)

4. Wird diskutiert: Die ARD hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan exklusiv interviewt. Im Gespräch kritisierte Erdogan die Geflüchtetenpolitik der EU.

Sigmund Gottlieb sprach mit Erdogan außerdem über die Entlassungen nach dem gescheiterten Putschversuch und die Diskussion um die Todesstrafe im Land. (Spiegel Online)

5. Olympische Spiele: Das australische Team wird während der Spiele in Rio de Janeiro im Hotel wohnen. Es sei nicht möglich, in das Olympische Dorf zu ziehen.

Berichtet wird von defekten Rohrleitungen und Problemen mit dem Strom. Während Rios Bürgermeister über ein Känguru scherzte, das er organisieren wolle, damit sich das Team wohl fühle, erklärte ein australischer Sprecher: „Wir brauchen keine Kängurus, wir brauchen Klempner“. (Sportschau)

6. Star Wars: Es wird nicht nur einen, sondern gleich drei Han-Solo-Kinofilme geben.

Disney hat Alden Ehrenreich, der den jungen Han Solo spielen wird, vertraglich für eine Trilogie verpflichtet. (NY Daily News)

7. Nicht verpassen: Flamingo und Fellatio? Rühren Schlagen Peitschen? Jetzt kommt raus: Die Plakate in Berlin sind eine Werbekampagne von BerlinLinienBus.

Die Agentur Kleinundpläcking sorgt mit #omakommt, so der Name der BerlinLinienBus-Kampagne, für Gesprächsstoff und hat jetzt den Spot zu den Plakaten veröffentlicht. (WUV)


8. Geek Out: Der erste Pokémon-Go-Meister hat einen Vollzeitjob und gibt jetzt Interviews zu seinem Erfolgsgeheimnis.

Der New Yorker Nick Johnson arbeitet im Schnitt 50 Stunden pro Woche bei Applico, einem Start-Up, und ging entweder ganz früh oder nach Feierabend auf Pokémon-Jagd. Er hat durch Pokémon Go viele neue Leute kennengelernt und fast fünf Kilo abgenommen. (Mehr lesen)
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.