Twitter ist in Rage, weil Matt Bomer eine Trans-Frau spielt

Das Casten von Menschen, die nicht den Rollen entsprechen, die sie darstellen, hat eine lange Tradition und war nie minder kontrovers. Eine ganze Zeit lang wurden beispielsweise weiße Schauspieler angeheuert, um farbige Menschen zu spielen. Nun engagierte Tim McNeil für seinen neuen Film Anything Matt Bomer, bekannt aus White Collar und Magic Mike 2, für die Rolle einer Transgender-Frau.

Viele sind der Meinung, die Wahl hätte auf eine tatsächliche Transgender-Schauspielerin fallen sollen, vor allem, weil es sie gibt, sie aber medial noch immer stark unterrepräsentiert sind.
Viele äußerten sich kritisch auf Twitter und beschwerten sich darüber, dass Bomer sich nicht zur Casting-Entscheidung äußert. Trans-Schauspielerin Jamie Clayton teilte einen Twitter-Screenshot als Beweis dafür, dass der Darsteller sie auf der Plattform blockiert habe.
Werbung
Andere wiederum finden, dass Bomer als homosexueller Mann eine gute Wahl war und als Schlüsselfigur der Trans-Szene fungieren kann.
Im Film Anything soll Bomer, laut Variety, eine Sexarbeiterin spielen, die eine unerwartete Freundschaft mit einer suizidgefährdeten Witwe eingeht. Mark Ruffalo, Robert Halmi und Jim Reeve sind Executive Producer.
Werbung

Mehr aus Filme

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.