Was Blogger gerne gewusst hätten, bevor aus der Leidenschaft ein Beruf wurde

Blogger haben den Ruf weg, zum Oversharing zu neigen: Sie teilen ihr Frühstück, die morgendliche Trainingssession, das #OOTD, den Weg zur Arbeit, das Mittagessen, … ihr wisst schon. Nur ungefiltert ist das alles nicht. Hinter die Kulissen eines jeden erfolgreichen Blogs dürfen nur eine Handvoll Menschen, meist Insider, blicken. Doch genau diese intimen Einblicke, die Momente von Imperfektion und Authentizität sind es, die Leser und zukünftige Blogger am meisten interessieren.

Natürlich sind mittlerweile ein paar Dinge bekannt. So etwa der Fakt, dass Instagram-Celebrities und It-Girls oft Schmuck, Kleidung und Accessoires geschenkt bekommen, um diese auf ihren vielbesuchten Social Media Kanälen zu präsentieren. Aber wie sieht es mit dem Business dahinter aus? Wie organisiert und managed man das Unternehmen, das dahinter steckt? Denn außer des regelmäßigen Bloggens und Postens gehört natürlich eine ganze Menge Networking, bürokratischer Papierkram und Businessstrategie dazu. Und nicht zu vergessen: Internettrolls. Es ist quasi ein 24/7-Job, den man nicht einfach nach 8 Stunden ablegen kann.

Um uns, und euch, einen Einblick zu gewähren, haben wir erfolgreiche Blogger gefragt, was sie rückblickend gerne gewusst hätten, bevor sie viral gegangen sind.

Mehr aus Prominente und Influencer

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.