Deshalb ist Nichtrauchen der Gruppenzwang für Erwachsene

Photographed by Jessica Nash.
Wenn man neuen Daten der britischen Regierung Glauben schenkt, dann stehen Raucher immer öfter alleine in der Kälte.
In England hat die offizielle Zahl der Raucher in diesem Jahr einen historischen Tiefstand erreicht: Nur noch einer von sechs Erwachsenen greift regelmäßig zum Glimmstengel.

Laut dem englischen Gesundheitsministerium stufen sich nur noch 16,9 Prozent der Erwachsenen selbst als Raucher ein, während es 2012 noch 19,3 Prozent waren. Mehr als 500.000 Menschen haben seitdem mit dem Rauchen aufgehört, berichtet die BBC.

Der Trend wird zum einen dem Aufkommen von E-Zigaretten zugeschrieben, während fast 700.000 volljährige britische Bürger und Bürgerinnen es mit herkömmlichen Hilfsmitteln, wie Pflastern und Kaugummi versuchten.

Was jedoch noch immer auffällt, ist ein Gefälle im Suchtverhalten: Menschen, die finanziellen Wohlstand genießen, weisen öfter Erfolge auf beim Versuch, sich das Rauchen abzugewöhnen, als Menschen der unteren Einkommensschichten. Die Tageszeitung The Guardian berichtet, dass sich mehr als 20 Prozent einkommensschwacher Menschen zu Rauchern zählen, während es unter einkommensstarken Erwachsenen nur 14 Prozent sind.

Anlässlich der Entwöhnungskampagne „Stoptober“ wurden diese Daten zur Motiviation veröffentlicht. Rosanna O'Connor, Leiterin des Instituts Public Health England, sagte außerdem, dass Entzüge vor allem auch durch überholte und modernisierte Marketingkampagnen vorangetrieben wurden. Auch der Fakt, dass Zigaretten immer teurer werden, sowohl im Vereinigten Königreich, als auch im Rest Europas, führe zudem dazu, dass die Menschen öfter zum Nachdenken angehalten werden.

„Es ist eine Kettenreaktion. Wir werden natürlich auch von unseren Mitmenschen beeinflusst“, fügt O'Connor hinzu. „Und je mehr Ex-Raucher sich in meinem unmittelbaren Umfeld befinden, desto wahrscheinlicher ist es, dass ich auch aufhöre und dass meine Kinder gar nicht erst anfangen.“

Gemeinsam mit einem erhöhten Bewusstsein für Gesundheit und Ernährung, ist der Nichtraucher-Status also der neue Gruppenzwang für Erwachsene – eine Variation des Kollektivverhaltens mit positivem Potenzial.
Werbung

Mehr aus Trends

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.