8 Dinge, die du heute Morgen wissen solltest

1. „Alle sind das Volk“, erklärt Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Tag der deutschen Einheit.

Der berühmte Ausruf „Wir sind das Volk“ sei aus einer Diktatur entstanden. Den Satz mit „Alle“ zu beginnen repräsentiere dagegen Demokratie und Meinungsfreiheit, so Merkel. Außerdem kritisierte sie, dass sich Rechtsextremisten den ursprünglichen Ausruf zueigen machen. (Zeit)

2. Wird diskutiert: In Polen haben 22.000 Menschen gegen die Verschärfung des Abtreibungsverbots demonstriert.

Polens Abtreibungsverbot ist schon jetzt eines der europaweit strengsten. In einem Gesetzesentwurf wird gefordert, nahezu keine Ausnahmen mehr zuzulassen. Auch Haftstrafen sind vorgesehen. (Spiegel Online)

3. Gut zu wissen: Der Medizin-Nobelpreis geht an den japanischen Forscher Yoshinori Ohsumi. Er hat das Mechanismus der Autophagie – des „Selbstaufessen“ von Körperzellen – entdeckt.

Dieser Prozess soll mit Krankheiten wie Krebs, Alzheimer oder Chorea Huntington im Zusammenhang stehen. (Süddeutsche Zeitung)

Werbung

4. Wetter: Jacke oder keine Jacke?

Mit 16 Grad Höchsttemperaturen fühlt sich der Oktober in dieser Woche ziemlich herbstlich an. (Tagesschau)

5. Was du der Kollegin erzählst, die ein Androidphone hat: Ab sofort werden Fotos bei WhatsApp spannender – ungefähr so spannend wie bei Snapchat.

Fotos und Videos können jetzt mit Zeichnungen und Emojis versehen werden. Für iPhones soll das Update demnächst erscheinen. (WhatsApp)

6. Nicht verpassen: Heute zeigt Chanel bei der Paris Fashion Week die Frühjahr/Sommer-2017-Kollektion.

Ab 10:30 Uhr werden die Models auf dem Laufsteg zu sehen sein. (Mode à Paris)

7. Wird geteilt: Kim Kardashian ist in Paris ausgeraubt worden.

Die Pariser Polizei berichtet, dass die Täter als Polizisten verkleidet waren und Schmuck im Wert von 9 Millionen Euro entwendeten. Kim Kardashian wurde gefesselt und ins Bad gesperrt, blieb aber unverletzt. (Spiegel Online)

8. R29-Lesezeichen: Als meine Freundin Leo Bartsch fragte, ob ich mich für sie schäme

Leo Bartsch nimmt an der RTL-Show „Adam sucht Eva – Promis im Paradies“ teil. R29-Chefautorin Edith Löhle ist seit Jahren mit ihr befreundet und fragt, ob es okay ist, sich trotzdem für sie zu schämen – und zwar nicht irgendwen, sondern Leo selbst. (Mehr lesen)
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.