8 Dinge, die du heute Morgen wissen solltest

1. „Wir werden alles wieder aufbauen: die Häuser, die Kirchen und die Geschäfte“, erklärt der italienische Premier Matteo Renzi. Das Erdbeben, das sich am Sonntagmorgen um Norcia und Perugia ereignete, gilt als schwerstes seit 35 Jahren.

Das Beben hatte laut dem Helmholtz-Zentrum in Potsdam eine Stärke von 6,5. Mehrere tausend Menschen verloren ihre Wohnungen, Todesopfer gab es keine. (Spiegel Online)

2. Wird diskutiert: Das Freihandelsabkommen CETA ist unterzeichnet worden.

Die belgische Region Wallonie willigte nach Zugeständnissen ein. Die Zustimmung aller EU-Staaten war für die Unterzeichnung Voraussetzung. (Zeit)

3. Gut zu wissen: Heute wird Halloween gefeiert.

Wer sich in letzter Sekunde am vermutlich besten Netflix-inspirierten Kostüm des Jahres orientieren möchte, wird unter #StrangerThings bei Instagram fündig. (Mehr lesen)
Werbung

#strangerthings #irvingtonhalloweenfestival #indy #costume #demogorgon #irvhalloween

Ein von CBLimagery (@cblimagery) gepostetes Video am

4. Wetter: Handschuhe oder keine Handschuhe?

Es geht ohne. Bei bis zu 16 Grad soll sich sogar die Sonne blicken lassen. (Tagesschau)

5. Was du der Kollegin erzählst, die Survivor immer noch auswendig kann: Destiny's Child haben jetzt einen verifizierten Instagramaccount.

Aktuell sind auf dem Account vier Fotos aus alten Bandzeiten zu sehen. Darunter werden die Erfolge von Songs wie Lose My Breath und Soldier gefeiert. Für viele Fans Grund genug, schon jetzt ein Comeback zu wittern. (Mehr lesen)

Where they at, where they at? “Soldier,” featuring raps from T.I. and Lil Wayne, was released as a single on this day in 2004!

Ein von Destiny's Child (@destinyschild) gepostetes Foto am

7. Wird geteilt: Airbnb hat ein Community Commitment gegen Diskriminierung veröffentlicht.

Wer die Plattform ab dem 1. November weiter nutzen möchte, verpflichtet sich, „jede Person –unabhängig von Herkunft, Religion, Nationalität, Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung und Alter – mit Respekt zu behandeln und nicht zu verurteilen oder vorzuverurteilen.“ (Mehr lesen)

8. R29-Lesezeichen: Jennifer Weist erklärt, was hinter ihrem neuen Video Hengstin steckt.

„Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen einem Hengst und einer Hengstin, weil ich generell nicht zwischen männlich und weiblich unterscheide“: Die Jennifer-Rostock-Frontfrau spricht mit R29-Chefautorin Edith Löhle über Gleichberechtigung, Feminismus und Stärke. (Mehr lesen)
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.