Angela Merkel zur US-Wahl: Das sind die Bedingungen für eine Zusammenarbeit

Am Mittwochmorgen hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen einer Presseerklärung zum US-Wahlergebnis geäußert.

Sie betonte die Bedeutung dieser Wahl, die weit über die USA hinausreiche. Dementsprechend habe der neu gewählte Staatschef auch Verantwortung, die überall auf der Welt zu spüren sei.

Im Fokus ihrer Rede stand die enge Beziehung zu den USA: „Mit keinem Land außerhalb der Europäischen Union haben wir eine tiefere Verbindung.“

Diese Werte basieren laut Merkel jedoch auf einer gemeinsamen, klar definierten Grundlage: Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen – unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion und Geschlechtsidentität.

„Auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Donald Trump eine enge Zusammenarbeit an“, so Merkel weiter.

Zu den gemeinsamen Herausforderungen der nächsten Jahre zählen laut Merkel unter anderem der Klimaschutz und die Bekämpfung von Terror.
Werbung

Mehr aus Global News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.