Ikea macht aus Pfandflaschen eine neue Küche

Ikea beweist, dass eine zweistellige Anzahl Pfandflaschen in Kühlschranknähe nicht unbedingt anstrengend sein muss. Der Möbelkonzern des Vertrauens hat daraus jetzt eine komplette Küchenfront gemacht.

Die neue Kungsbacka-Serie nutzt zu 100 % recycelten Kunststoff und Holz. Pro Küchenfront werden ganze 25 PET-Flaschen verarbeitet, aus denen Ikea gemeinsam mit seinem italienischen Lieferanten eine innovative Folie entwickelt hat. Das Ergebnis kommt in schlichtem Schwarz und soll nicht der letzte umweltfreundliche Alltagsbestandteil in den eigenen vier Wänden sein:„Es ist unser Bestreben, den Anteil an recycelten Materialien in unseren Produkten zu erhöhen. Daher untersuchen wir neue Möglichkeiten, um Materialien wie Papier, Fasern, Schaum und Kunststoff wiederzuverwerten, damit diese in einem neuen Produkt weiterverwendet werden können“, so Anna Granath, Produktentwicklerin und Projektleiterin von Kungsbacka.

Erhältlich ist die Küchenfront aus Pfandflaschen ab sofort.
Werbung

Mehr aus Leben

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.