Trump spricht über einen Vorfall in Schweden & Schweden so: Hä?

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird in Schweden aufgrund von Sturm und Schnee die E10 zwischen Katterjåkk und Riksgränsen gesperrt. Viel mehr passiert laut der Tagesschau und dem Aftonbladet nicht. Doch sie scheinen die Rechnung ohne US-Präsident Donald Trump gemacht zu haben. Er spricht in seiner Rede in Florida über die Auswirkungen von Einwanderung auf die nationale Sicherheit europäischer Länder und zieht dabei neben Deutschland auch die Ereignisse der letzten Nacht in Schweden heran: „Schweden, wer hätte das gedacht?“
Das Land selbst jedenfalls nicht. Der schwedische Botschafter in Washington fragte sogar beim US-Außenministerium nach, worauf sich dieser Satz beziehen würde. Man selbst könne nämlich keine Vorfälle damit in Verbindung bringen, so Spiegel Online.
Kurze Zeit später klärte Trump bei Twitter auf: Er habe sich auf einen Bericht bezogen, der am Abend bei Fox News gezeigt wurde. Sobald man sich selbst versichert hat, nicht in die Generalprobe einer neuen Black Mirror-Episode geraten zu sein, kann man sich also guten Gewissens den restlichen Twitter-Mutmaßungen zu #LastNightInSweden widmen. Alternativ ist die Faktenlage ohnehin.

Mehr aus Popkultur

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.