Chrissy Teigen ist bei den Oscars eingeschlafen

Getty Images
Der Schlachtplan zur Oscars-Verleihung sieht in der Regel immer gleich aus: Man schläft halbherzig am Nachmittag zwei Stunden vor und ist überzeugt, dass das reicht, um sich eine Nacht in Hollywood vor dem Fernseher um die Ohren zu schlagen. Beim Verfolgen der Interviews auf dem roten Teppich fühlt man sich so wach wie nie zuvor, um dann traditionell bei der dritten Dankesrede ohne Adrenalinmoment doch leicht wegzuschlummern.
Model und Moderatorin Chrissy Teigen ging es bei der 89. Verleihung der Academy Awards wie uns allen. Mit einem entscheidenden Unterschied: Sie saß beim Wegschlummern nicht vor dem Fernseher, sondern im Publikum. Während der Dankesrede von Casey Affleck, der den Award in der Kategorie „Bester Schauspieler“ für Manchester By The Sea entgegennahm, wurde sie das erste Mal schlafend gefilmt, berichtet E Online.
Werbung
Auch als Emma Stone (La La Land) kurz darauf als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde, lehnte sie weiter in eindeutiger Position an der Schulter von Ehemann John Legend.
Das kleine Nickerchen sei ihr gegönnt: Man nennt das kurze Päuschen für zwischendurch schließlich nicht umsonst Powernap und wenn das spätere Drama bei der Vergabe des Oscars in der Kategorie „Bester Film" – erst wurde La La Land genannt, dann doch der eigentliche Gewinner Moonlight – eins vom Publikum erforderte, dann ja wohl jede Menge Energie, um die Contenance zu wahren.
Werbung

Mehr aus News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.