Beyoncés Mutter war versehentlich bei Instagram live & das ist passiert

Broadimage/REX/Shutterstock
Eine WhatsApp-Konversation mit den Eltern kann mehr Aufregung bieten als zwei Staffeln einer mittelmäßigen Serie am Stück.
Die Affinität, Nachrichten zur All-Caps-Achterbahnfahrt zu machen oder Emojis ohne Kontext zu benutzen, scheint sich ab einem gewissen Alter bei den Familienoberhäuptern automatisch einzustellen. Das ist im Hause Knowles nicht anders: Beyoncés Mama führt ihren Instagram-Account zwar vorbildlich, hat jedoch offensichtlich nicht mit den Herausforderungen der Live-Funktion in den Stories gerechnet.
Auf die Benachrichtigung, dass @mstinalawson live ist, folgten spektakuläre Liveaufnahmen eines verschwommenen Gartenweges mit Busch, berichtet Mashable. Innerhalb kurzer Zeit waren über 1.000 Zuschauer dabei, die heiß diskutierten, wie geplant die Live-Aktion nun wirklich war. Statt Häme regnete es während der kurzen Episode allerdings jede Menge Herzchen – weil es sich ziemlich beruhigend anfühlt, dass es selbst Beyoncés Mama genauso geht wie vielen Eltern.
MSTINALAWSON
MSTINALAWSON
Werbung

Mehr aus Unterhaltung

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.