So sieht ein „schonender Kaiserschnitt” aus – in ziemlich expliziten Bildern

Auch wenn jede dritte Mutter in Deutschland ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt bringt, empfinden viele Frauen, dass die eigentliche Erfahrung mit einem Kaiserschnitt nicht damit übereinstimmt, was man zuvor davon erwartet hat.
„Ich höre viele Mütter sagen, dass sie enttäuscht darüber sind, einen Kaiserschnitt gehabt haben zu müssen. Sie fühlen sich, als hätten sie versagt, weil sie keine vaginal-operative Entbindung durchführen konnten,” sagt Betsey Snow, die die Familienabteilung beim Anne Arundel Medical Center leitet.
Weil viele sich fühlen, als wären sie keine „vollwertige Frau” oder denken, sie hätten etwas verpasst, haben Ärzte ein Verfahren erfunden, das als „schonender Kaiserschnitt” bekannt und in England mittlerweile gang und gäbe ist.
Werbung
Bei einem schonenden Kaiserschnitt können die Frauen sehen, wie ihre Kinder zur Welt kommen – etwas, das bis dato bei dem Standardprozedere nicht möglich war, bei dem die Mutter oft durch einen Vorhang vom eigentlichen Geschehen abgeschirmt ist. Nach der Operation kann sich die frisch gebackene Mutter für direkten Hautkontakt mit dem Baby entscheiden, was zu einer besseren Verbindung führen und das Stillen erleichtern kann, berichtet NPR.
„Es war die wundervollste, anmutigste Erfahrung, endlich mein neues Baby auf meiner Brust liegen zu spüren,” erklärt Kristen Caminiti, bei der ein schonender Kaiserschnitt durchgeführt wurde. „Er hat geschrien und ich kann mich erinnern, dass er damit aufhörte, sobald ich mit ihm gesprochen habe. Es war unglaublich.”
Ärzte erklären, dass für dieses Verfahren ein paar Anpassungen vorgenommen werden müssen. Beispielsweise muss die Infusion an den Arm gelegt werden, dessen Hand nicht die dominante ist. Dadurch wird gewährleistet, dass die Mutter das Kind instinktiv halten kann, sobald es geboren wurde. Bei einem schonenden Kaiserschnitt benutzen Ärzte auch einen durchsichtigen, sterilen Vorhang anstelle eines Stoffes. Die Mutter kann so die komplette Geburt sehen, ihr Kind direkt halten und eine Verbindung herstellen, während die Ärzte die Prozedur beenden.
„Es ist das erste Mal, dass wir wirklich etwas Innovatives und Kreatives mit dem gängigen Kaiserschnitt gemacht haben,” erzählt Snow.
Die Krankenhäuser in Großbritannien stellen weder mehr in Rechnung als bei einem regulären Kaiserschnitt noch werden Patienten aktiv darauf hingewiesen, diese Art des Kaiserschnitts vorzunehmen. Es ist schlichtweg eine weitere Option, die von den Frauen gewählt werden kann. Snow und ihre Kollegen und Kolleginnen sagen, dass es sicherlich noch einige Zeit dauern wird, bis dieses Verfahren die Runde macht, hofft aber, dass zeitnah mehr und mehr Frauen davon erfahren und ihnen die Angst vor einem Kaiserschnitt genommen wird.
Werbung
Mehr rund ums Thema Schwangerschaft:
R29 Originals: Reem war schwanger, als sie aus Syrien fliehen musste
Unsere Video-Serie „Behind The Headlines“ setzt sich dafür ein, Frauen – die in der Berichterstattung über die syrische Flüchtlingskrise meist ungehört bleiben – eine Stimme zu geben. Alle weiteren Episoden findest du hier.
Werbung

Mehr aus Trends

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.