Polizei ermittelt: Vergewaltigungsvorwürfe gegen Ed Westwick

Foto: getty, Ray Tamarra
Update: Das Los Angeles Police Department hat bestätigt, dass sie den Vergewaltigungsanschuldigungen von Kristina Cohen gegen Gossip Girl Star Ed Westwick nachgehen, so der Hollywood Reporter.
Berichten von Deadline zufolge hat Cohen am vergangenen Dienstagmorgen Anzeige gegen Ed Westwick erstattet. Zudem soll Cohen ihrer guten Freundin sowie Schwester nach den Vorfällen davon erzählt haben.
In Hollywood häufen sich momentan die Vorwürfe über sexuelle Übergriffe. Jetzt wird auch Gossip Girl Star Ed Westwick von einer Schauspielerin beschuldigt sie vergewaltigt zu haben. Kristina Cohen teilte am vergangenen Montag einen Post auf Facebook, in dem sie angibt, vor etwa drei Jahren von Westwick vergewaltigt worden zu sein – inklusive vieler erschreckender Details. Westwick selbst äußerte sich am darauffolgenden Dienstag via Twitter und wies dort die Vorwürfe von sich: „Ich kenne diese Frau nicht. Ich habe mich noch nie einer Frau aufgezwungen und ich habe ganz sicher noch nie jemanden vergewaltigt.“
Werbung
In Cohens Facebook Post liest man, dass die junge Frau zur damaligen Zeit einen Produzenten datete, durch den sie Westwick kennenlernte. „Ich wollte gehen als Ed sagte 'Wir sollten f*****'. Aber der Produzent wollte nicht, dass Ed sich komisch fühlt, wenn wir einfach gehen, also blieben wir zum Dinner. Ich sagte, dass ich müde sei und nach Hause wollte, weil die Situation für mich sehr unangenehm war. Dann schlug Ed vor, dass ich ein Nickerchen in seinem Gästezimmer machen sollte. Der Produzent meinte, dass wir nur noch 20 Minuten bleiben würden also legte ich mich hin. Ich wachte abrupt auf als ich merkte, dass Ed auf mir saß und seine Finger in mich eindrangen. Ich sagte ihm er solle aufhören, er war stark. Ich versuchte mich mit aller Kraft zu wehren aber er legte seine Hand über mein Gesicht, sodass ich nicht schreien konnte. Dabei schüttelte er mich und schrie, dass er mich f***** wolle. Ich war wie paralysiert vor Angst, konnte nicht sprechen und mich nicht bewegen. Er drückte mich runter und vergewaltigte mich.“
Der Produzent, den Cohen nicht namentlich erwähnt, soll ihr die Schuld für den Vorfall gegeben haben. Sie. solle niemandem davon erzählen, da Westwick sie „vernichten” und es ihr unmöglich machen würde Schauspielerin zu werden.
Am Ende des Posts richtet sich Cohen an die Opfer sexueller Übergriffe mit der Message: „Ich hoffe, dass ich mit meiner Geschichte allen anderen Opfern beweisen kann, dass es nicht ihre Schuld ist. Genauso haben die Geschichten der anderen Opfer mir geholfen. Ich hoffe, dass unsere Geschichten das giftige und ungerechte Klima, das diese Monster geschaffen hat, verändern kann.“
Werbung
Wenn du jemanden kennst, der Opfer von sexuellen Übergriffen geworden ist oder du selbst Hilfe brauchst, kannst du dich beim Hilfetelefon melden. Telefon: 08000116016
Das könnte dich auch interessieren:
Werbung