Angeblich soll Meghan Markle zur Hochzeit ein Kleid dieser Designerin tragen

Instagram @inbaldrorofficial | Foto: getty, Max Mumby/Indigo
Die Hochzeitsglocken läuten: Meghan Markte und Prinz Harry werden sich schon am 19. Mai 2018 das Ja-Wort geben, wie das britische Königshaus bestätigte. Für Anhänger der Royal Family und Fans des neuen Traumpärchens dürften allerdings Details zur Hochzeitsfeier noch interessanter sein. Klar, dass das Netz schon jetzt spekuliert, für welches Kleid sich Meghan entscheiden wird. Wie die The Jerusalem Post berichtet, hat das englische Königshaus bereits eine Designerin gebeten, erste Entwürfe für ein standesgemäßes Kleid anzufertigen. Die angeblich beauftragte Modemacherin stammt offenbar aus Israel und heißt Inbal Dror. Bestätigt wurde diese News bisher allerdings noch nicht.
Trotzdem halten sich die Gerüchte hartnäckig, weshalb zahlreiche Medien heute berichten, dass die Zukünftige an Prinz Harrys Seite eines der pompösen Kleider des Labels Inbal Dror tragen wird. Die Designerin stammt aus Israel und kreiert seit 2014 extravagante Haut-Couture-Kleider, die aus hochwertigen und handgewebten Stoffen sowie in aufwendiger Detailarbeit genäht werden. Wirft man einen Blick in den Instagram-Feed von Inbal Dror, fällt auf, dass die Designs vor allem eins sind: Figurbetont, aufreizend und eine deutliche Vorliebe zu tiefen Rückenausschnitten hegen. Zu sexy für eine royale Hochzeit? Wir finden, keinesfalls. Beobachtet man doch auch in adeligen Kreisen seit Jahren eine Öffnung – auch in modischer Hinsicht.
Werbung
Auf der US-Seite TMZ sind zudem erste Skizzen möglicher Entwürfe aufgetaucht, die von der israelischen Designerin stammen sollen. Ob dies der Wahrheit entspricht, ist ebenfalls noch unklar.
Bis es keine offizielle Stellungnahme zum Kleid der Braut gibt, sind natürlich auch noch andere Designer im Rennen. Zu nennen wären da etwa Victoria Beckham, die dem schlichten Stil Meghan Markles schmeichelt, die Designerin Misha Nonoo, eine enge Freundin der frisch Verlobten oder aber Alexander McQueen, der bereits das Kleid ihrer zukünftigen Schwägerin, Kate, entworfen hat? Eines ist sicher: Wir werden es ganz bald erfahren.
Bis dahin schauen wir uns aber noch ein paar Looks der Favoritin Inbal Dror an, denn die sollten wir definitiv im Auge behalten. Eines der begehrten Einzelstücke kostet im Schnitt zwischen 6000 und 10.000 Euro – solch ein stolzes Sümmchen kann sich zwar nicht jeder leisten, zur Inspiration dienen die Kleider aber allemal. Beyoncé outete sich übrigens schon vor einiger Zeit als Fan und ließ sich im vergangenen Jahr ein Kleid von Iqbal Dror schneidern, das sie auf dem Grammy Awards trug.
Noch mehr über die Royals erfahrt ihr hier:

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.