Mit diesem bissigen Tweet feuert Kim Kardashian gegen Khloés Ex

Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images.
Was auch immer man nun von den Kardashians halten mag, eins steht fest: Anlegen sollte man sich mit ihnen nicht. Der Kardashian-Jenner-Clan hält zusammen wie ein Rudel Wölfe – und genauso, stelle ich mir vor, zerfleischen sie jeden, der ihnen in die Quere kommt.
Der neueste Beweis dafür ereignete sich erst gestern Abend, für alle Öffentlichkeit sichtbar, auf Twitter. Lamar Odom, Khloé Kardashians Ex-Mann, erklärte in einer neuen Folge der US-amerikanischen Männertalkshow „Mancave“, er trage zwar noch immer Khloés Initialen als Tattoo mit sich, doch sie haben keine Bedeutung mehr. Er wüsste, wann etwas vorbei ist, und so war das auch bei der Kardashian-Schwester, die aktuell zum ersten Mal schwanger ist: „Ich checke, wenn etwas vorbei ist. Als sie den zweiten und den dritten NBA-Spieler durch hatte, war mir klar, war es mir definitiv klar.“
Werbung
Gemeint sind die Affären der Kardashian-Schwester, die bereits vor der Ehe mit Odom eine Schwäche für Basketballspieler zu haben schien: Rick Fox und James Harden sind nur zwei davon. Odoms Kommentar wurde als subtiler Seitenhieb aufgenommen und prompt ins endlose Internet katapultiert – natürlich. „Burn! 🔥 Lamar Odom über Khloe Kardashian: Ich wusste, dass meine Ehe mit Khloé vorüber war, ‚als sie ihren zweiten und dann den dritten NB-Spieler hatte‘“, schreibt Mike Sington von NBC Entertainment.
Die große Schwester Kim Kardashian-West ließ mit dem spicy Konter nicht auf sich warten: „... oder nach dem zweiten und dritten Bordell“, schreibt die Businessfrau und Mutter gestern Abend und bezieht sich damit auf die bekannten Verwicklungen von Odom mit Prostituierten und Bordellen.
Weder Lamar Odom noch Khloé Kardashian haben sich öffentlich negativ übereinander geäußert. Auch der Rest von Odoms „Mancave“-Interview hatte einen grundsätzlich positiven Tenor. Verdreht wurden die Worte erst in der Interpretation von Dritten. Worauf wir uns jedoch einigen können: Kim Kardashian-West ist und bleibt seit der Snake-Attack auf Taylor Swift die Queen der gehässigen Comebacks.
Mehr Neuigkeiten von den Kardashians: