Monopolys neues Brettspiel ist extra für Schummler gemacht

Wer als Jugendliche*r Sims gespielt hat (oder es immer noch tut) weiß genau was „Rosebud” bedeutet. Mit dem Cheat bekam man 1000 Simoleons und konnte nach einigen Wiederholungen sein Traumhaus bauen. Bei Brettspielen zu schummeln war hingegen bis dato gar nicht so einfach – die Chance von einer*m Mitspieler*in erwischt zu werden ist ziemlich hoch. Aber nichts fühlt sich besser an, als mit einem Betrug davonzukommen und das Game zu dominieren. Oder schließe ich da von mich auf andere? Scheinbar nicht, denn Hasbro wird eine neue Version von Monopoly auf den Markt bringen, das gute Schummler auch noch belohnt. Jonathan Berkowitz, Hasbros Senior Vize President verriet gegenüber Insider den Grund für die neue Edition: „Eine von uns in Auftrag gegebene Studie hat ergeben, dass fast die Hälfte aller Monopoly-Spieler versuchen zu schummeln.” Aha, also bin ich doch nicht alleine!
Werbung
Im Grunde verändern sich die Grundregeln kaum, es kommen jedoch Cheat-Karten mit Aufträgen hinzu, die die Spieler im Laufe des Spiels erfolgreich ausführen müssen. Erfolgreich heißt in dem Fall, beim Beklauen der Bank nicht erwischt zu werden, die Miete für eine Straße zu prellen, ohne dass es die Mitspieler mitbekommen oder unbemerkt ein Hotel statt eines Hauses zu bauen.
Die „Monopoly Cheaters Edition” wird sicher frischen Wind in die ein oder andere Spielrunde bringen und beim Zocken stellt sich recht schnell heraus, wer das kriminellste Mastermind im Freundeskreis ist und wer eine Karriere bei der Polizei ansteuern sollte.
Noch mehr Spiel & Spaß findest du hier: