Must Watch: Das sind die wichtigsten Serienstarts im März 2018

Bad Banks

Im Mittelpunkt der 6-teiligen Serie steht die junge und hochbegabte Investmentbankerin Jana Liekam (gespielt von der wunderbaren Paula Beer), die in eine fiese Intrige verstrickt wird und infolgedessen ihren Job verliert. Ihre Ex-Chefin vermittelt sie daraufhin an eine andere Bank nach Frankfurt, wo die Karriere der jungen Frau rasant Fahrt gewinnt. Bad Banks wirft einen messerscharfen Blick hinter die Kulissen der globalen Finanzwelt. Ein gefährlicher Cocktail aus wirtschaftlichen Interessen und persönlichem Ehrgeiz droht nicht nur das Leben der Hauptprotagonistin zu zerstören, sondern einem ganzen Land zum Verhängnis zu werden.
Bad Banks, ab 1.März 2018 auf Arte & ab 3. März 2018 auf ZDF
Werbung

Liar

Joanne Froggatt ist vielen von uns wahrscheinlich aus der Erfolgsserie Downtown Abbey bekannt. Jetzt spielt sie in Liar eine Lehrerin namens Laura Nielson, die eine Affäre mit einem stadtbekannten Chirurgen (Ioan Gruffudd) und zudem Vater einer ihrer Schüler beginnt. Beide ahnen nicht, dass ihre Liaison fatale Folgen haben wird, als plötzlich der Vorwurf von Vergewaltigung im Raum steht. Die 6-teiligen Miniserie stammt von Harry und Jack Williams, den Machern von The Missing.
Liar, ab 14. März 2018, 21.15 Uhr auf VOX

On my Block

Zwischen Schulproblemen und Ghetto-Leben: In der neuen Coming-of-Age-Serie On my Block stehen die vier Freunde Jamal (Brett Gray), Cesar (Diego Tinoco), Ruby (Jason Genao) und Monse (Sierra Capri) im Zentrum. Gemeinsam versuchen sie ihren Alltag in South Central, einem Ghetto der westamerikanischen Großstadtmetropole Los Angeles zu meistern. Der Plot aus vorrangig latein- und afroamerikanischer Perspektive stammt aus den Federn von Lauren Iungenrich, die sich auch für Awkward - Mein sogenanntes Leben verantwortlich zeigte.
On My Block, ab 16. März 2018 auf Netflix

Ku'damm 59

Mit dem Dreiteiler Ku’damm 56 landeten Regisseur Sven Bohse und Drehbuchautorin Annette Hess (Weißensee) 2016 einen großen Erfolg. Jetzt läuft die mit Spannung erwartete Fortsetzung der Serie an, die in der patriarchalischen Gesellschaft des Nachkriegsdeutschlands der 1950er Jahre in Berlin spielt. In dem Nachfolger Ku'damm 59 sind Mutter Caterina (Claudia Michelsen) und ihre Töchter Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Mari Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) wieder mit an Bord. Wir sind gespannt, wie das Familiendrama weitergeht!
Ku'damm 59, ab 18. März, 20.15 Uhr im ZDF
Werbung

Here and Now

Erfolgsproduzent Alan Ball arbeitete für seine neue Serie erneut mit HBO zusammen. In Here and Now dreht sich alles um eine multikulturelle Familienkonstellation, die zu scheitern droht. Das Akademiker-Ehepaar Greg (Tim Robbins) und Audrey (Holly Hunter) hat eine leibliche Tochter namens Kristen (Sosie Bacon) sowie drei weitere adoptierte Kinder. Duc aus Vietnam (Raymond Lee), Ashley aus Somalia (Jerrika Hinton) sowie Ramon aus Kolumbien (Daniel Zovatto). Was zunächst wie ein fortschrittliches Familienprojekt anmutet, scheint zunehmend komplizierter zu werden. Die nach außen perfekte Fassade beginnt zu bröckeln und gestaltet den Familienalltag zunehmend schwerer. Insbesondere Ramons Halluzinationen reißt die gesamte Familie in eine tiefe Krise.
Here and Now, ab 28. März, 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD
Hier findest du ähnliche Artikel:

Mehr aus Unterhaltung

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.