Harvey Weinstein drohen zwischen 10 Jahren und lebenslänglicher Haft

Photo: Drew Angerer/Getty Images..
Update vom 4. Juli 2018: Es gibt weitere Anklagen im Fall Harvey Weinstein. Das gab der zuständige Staatsanwalt von Manhattan Cyrus R. Vance, Jr. am vergangenen Montag bekannt. Diese insgesamt drei neuen gerichtlichen Anschuldigungen (ein weiterer krimineller sexueller Akt und zwei Fälle der sexuellen Belästigung) bringen eine entscheidende Veränderung in den Prozess – sollte es zur Schuldsprechung kommen, drohen dem einstigen Produzenten mindestens 10 Jahre Haft. Der Höchstsatz wäre eine lebenslange Haftstrafe.
Fortsetzung des ursprünglichen Artikels:
Nachdem der ehemalige Hollywood-Produzent Harvey Weinstein von mehr als 70 Frauen des sexuellen Übergriffes und der Vergewaltigung beschuldigt wird, wurde gegen ihn am 25. Mai 2018 in New York offiziell Anklage erhoben. Abgeführt wurde der einstige Mogul in Handschellen – von einer Frau. Keri Thompson ist Sergeant des New York Police Departments. Das Foto von ihr neben einem der ersten Beschuldigten des #MeToo-Movements, der sich nun vor Gericht behaupten muss, ging um die ganze Welt. Jetzt beginnt vor dem State Supreme Court in Manhattan offiziell der Prozess gegen den 66-Jährigen. Am vergangenen Dienstagmorgen wurde er dem Haftrichter vorgeführt und plädierte auf nicht schuldig.
Werbung

Harvey Weinstein steht vor Gericht

Die Anklage wegen diverser krimineller Geschlechtsakte sowie der Vergewaltigung ersten und dritten Grades einer anonymen Klägerin und der Schauspielerin Lucia Evans wiesen Weinsteins Anwalt Benjamin Brafman und der Beschuldigte selbst von sich: „not guilty“, so das Plädoyer. Der Sex sei immer einvernehmlich gewesen und sie würden jetzt beginnen zu kämpfen, sagte Brafman gegenüber der New York Times.
Evans gab gegenüber dem The New Yorker und vor Gericht zu Protokoll, dass Weinstein sie im Jahr 2004 zum Oralsex zwang, nachdem er sie in einem Club angesprochen und sie zu sich ins Büro eingeladen hatte. Das andere Opfer gibt an, in einem Hotelzimmer von ihm vergewaltigt worden zu sein. Eine vereidigte Jury von Geschworenen sieht die Beweislage gegen Weinstein als ausreichend an und erhob jetzt Anklage. Gegen eine Kaution in Höhe von 1 Million Dollar, die Abgabe seines Personalausweise und das Tragen einer Fußfessel kam Weinstein wieder auf freien Fuß.
Ähnlich wie schon Bill Cosbys Anwalt – der Schauspieler wurde im April diesen Jahres der sexuellen Nötigung in drei Fällen schuldig gesprochen– beteuert auch Brafman, sein Mandant hätte sich nichts zu Schulden kommen lassen. Mehr dazu im Video.
Wir werden euch natürlich weiter auf dem Laufenden halten, sobald es neue Erkenntnisse in diesem Prozess gibt.
Werbung

Mehr aus News

Watch

R29 Originals

Jetzt Ansehen
Fashion
Der Weg des Styles von der Subkultur auf die Weltbühne
Jetzt Ansehen
Queer Voices
Mitglieder der LGBTQIA-Community wenden sich in bewegend ehrlichen Briefen an ihr jüngeres Ich
Jetzt Ansehen
Lifestyle
5 Tage, 1 Experiment – Lifestyle-Redakteurin Lucie Fink stellt ihr Leben 5 Tage am Stück auf den Kopf!
Jetzt Ansehen
Musik
Frech und unkonventionell Musikerinnen.